24. Juli 2019
     
newsletter
 
suche  
erweiterte suche
impressum  
datenschutz  


Filme online sehen

Filme streamen und Material für den Unterricht downloaden - das geht in unserem Interaktiven Filmplayer

>> mehr
Kategorie

SPIELFILME (ABENDF. ...


>> andere kategorie
Legende

 
Filmdauer:
 
bis 15 Minuten
bis 30 Minuten
bis 45 Minuten
über 45 Minuten

Medienart:
 
DVD
VHS
16 mm
Weitere Medien

Verleihmedium
M.-Streaming
Material zum Film
+aktuelles +leihmedien +seniorenfilm +umwelt +über uns +service +kontakt

Erbsen auf halb 6
107 Minuten   16 mm  VHS   DVD   Sonstige Medien   Leihmedium   Media-Streaming   Kaufmedium   Altersfreigabe   Pädagogisches Zusatzmaterial
Durch einen selbstverschuldeten Autounfall verliert der junge Theaterregisseur Jakob Augenlicht und Lebensperspektive. Auf seine neue Lebenssituation reagiert er zunächst mit Verzweiflung und Aggression. Auch die Hilfe der von Geburt an blinden Therapeutin Lilly lehnt er ab. Er will nur noch eines: Seine sterbenskranke Mutter noch ein letztes Mal sehen. Doch die lebt in der russischen Provinz. Da er diese Fahrt unmöglich alleine antreten kann, macht sich die ebenso hartnäckige wie lebensfrohe Lilly mit Jakob auf den Weg quer durch Europa. Das Roadmovie durch mecklenburgische Dörfer über russisches Grenzgebiet bis hin zur Ostseeküste ist zugleich eine mit trockenem Humor erzählte ungewöhnliche Liebesgeschichte. Der Titel bezieht sich darauf, dass Blinde das Essen auf dem Teller im Uhrzeiger-Sinn "erkennen" können. Da liegen dann die Erbsen manchmal auf halb 6.

"Die ebenso unterhaltsame wie einfühlsame Geschichte einer "unmöglichen" Liebe: ... wobei der hervorragend inszenierte und gespielte Film ebenso selbstbewusst wie unbekümmert über die Stränge der Logik schlägt und für die "Magie" des Lebens und der Liebe jenseits des allzu Selbstverständlichen wirbt." (Filmdienst)

Auszeichnungen: Deutscher Filmpreis 2004 (Beste Musik)

Empfohlen ab 12 Jahren.

Die DVD enthält als Bonusmaterial (ca. 45 Min.) u.a. ein Making of mit Spezial "Erbsen auf Super 8", ein Feature mit nicht verwendeten Szenen sowie einen Audiokommentar des Regisseurs und der
Darstellerin Fritzi Haberlandt.

Produktion: Senator Film Produktion GmbH/Perathon Film und Fernseh GmbH
Regie: Lars Büchel
Buch: Ruth Toma, Lars Büchel
Kamera: Judith Kaufmann
Musik: Max Berghaus, Dirk Reichardt, Stefan Hansen
Schnitt: Peter R. Adam
Darsteller: Fritzi Haberlandt, Hilmir Snaer Gudnason, Harald Schrott, Tina Engel, Jenny Gröllmann, Alice Dwyer, Max Mauff, Annett Renneberg, Jens Münchow
Sprachen: Deutsch, deutsche Audiodeskription (Hörfilmfassung) für Blinde und Sehbehinderte
Untertitel: Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte

Laufzeit: 107 Minuten
Produktionsland: D
Produktionsjahr: 2003

Auftraggeber:
- Landeshauptstadt München - Medienprogramm (Verleih nur innerhalb Münchens)

Mediennummer(n):
8395526 DVD

Medium ausleihen

Preis 0,00 EUR
Medienart DVD
Erster Ausleihtag *
Letzter Ausleihtag *
 
* Pflichtfeld