1. März 2021
     
newsletter
 
suche  
erweiterte suche
impressum  
datenschutz  


Filme online sehen

Filme streamen und Material für den Unterricht downloaden - das geht in unserem Interaktiven Filmplayer

>> mehr
Kategorie

ENTWICKLUNGSLÄNDER, ...


>> andere kategorie
Legende

 
Filmdauer:
 
bis 15 Minuten
bis 30 Minuten
bis 45 Minuten
über 45 Minuten

Medienart:
 
DVD
VHS
16 mm
Weitere Medien

Verleihmedium
M.-Streaming
Material zum Film
+aktuelles +leihmedien +seniorenfilm +umwelt +über uns +service +kontakt

Armut und Reichtum - Der globale Zusammenhang von Überfluss und Mangel
41 Minuten   16 mm  VHS   DVD   Sonstige Medien   Leihmedium   Media-Streaming   Kaufmedium   Altersfreigabe   Pädagogisches Zusatzmaterial
Während einer Reise durch Afrika strandete der Filmemacher Károly Koller in einem kleinen Dorf in einer entlegenen Provinz. Mangels Hotel wurde er im Waisenhaus einquartiert und so verbrachte er mehrere Tage mit den Kindern. Sie trugen zerrissene Kleidung, sie hatten nicht viel zu essen, aber sie schienen nicht unglücklicher zu sein als die Kinder, die er aus Deutschland kannte. Er begann, sich zu fragen: Was macht einen Menschen arm, was macht ihn reich?" Die Kinder versuchten, ihn zu beruhigen und sagten: "Wir sind doch nicht arm. Wir haben genug zu essen. Oft essen wir sogar zweimal am Tag!"

1.) "...oft essen wir sogar zweimal am Tag" (ca. 41 Min.): Im Dialog mit vier Gesprächspartnern, darunter dem bekannten Soziologen und Globalisierungskritiker Jean Ziegler, geht der Film der Frage nach, was in der Welt Armut verursacht und wie Armut und Reichtum miteinander zusammenhängen. Die Lebensumstände der Waisenkinder in einem kleinen Dorf irgendwo in einem "Entwicklungsland" stehen oft in direktem Zusammenhang mit Regelungen, die in den reichen Ländern der Erde getroffen werden: Subventionen für den Export von Agrarüberschüssen in Europa z.B. machen es Bauern in vielen afrikanischen Ländern unmöglich, mit ihren Erzeugnissen ein angemessenes Einkommen zu erwirtschaften. Die Ausbeutung von Rohstoffen führt zwar vielfach zu einem bemerkenswerten Wachstum des Bruttosozialprodukts, wenn die Gewinne jedoch bei Tochterfirmen internationaler Konzerne anfallen, die das Kapital ins Ausland transferieren, profitiert die einheimische Bevölkerung nicht davon. Sie leidet im Gegenteil unter steigenden Preisen.

2.) "...oft essen wir sogar zweimal am Tag" (Kurzversion: ca. 25 Min.)

3.) "Health Impact Fund" (ca. 8 Min.): Der Film zeigt, dass es Initiativen gibt, die Mut machen: Am Beispiel eines neuen Vergütungssystems für Arzneimittel, das den Armen der Welt Zugang zu neu entwickelten Medikamenten ermöglichen will, zeigt der Film einen Weg, das herrschende System intelligent zu umgehen. Derzeit laufen die ersten Pilotprojekte an, in denen das Konzept umgesetzt wird.

Einige wichtige Zitate und Argumente der Gesprächspartner lassen sich zusätzlich auch einzeln abspielen. Außerdem finden sich auf der DVD deren Kurzbiographien, Bilder der Kinder und eine Weltkarte.

"Der persönliche Zugang als Westeuropäer in der Begegnung mit den afrikanischen Kindern, die Auswahl der kenntnisreich und anschaulich zu Wort kommenden Experten und der klare Aufbau machen das Medium geeignet für eine nachdenkliche Auseinandersetzung mit den Zusammenhängen von Reichtum und Armut. Spielfilmische Animation ist wohltuend zurückhaltend zur Verdeutlichung eingebracht." (LMZ Baden-Württemberg: "Für den Unterricht empfohlen.")

Empfohlen ab 14 Jahren. Das umfangreiche Begleitheft (47 S.) enthält neben vollständigen Transkripten der Filme und Filmzitate einführende Texte zu den Filmen, Kurzbiographien der Gesprächspartner sowie vertiefende und ergänzende Informationen. Es ist zusammen mit weiteren Materialien auch als pdf im ROM-Teil der DVD hinterlegt.

Produktion: Lilo Filmverlag
Regie: Károly Koller, Stefan Frank

Laufzeit: 41 Minuten
Produktionsland: D
Produktionsjahr: 2014

Auftraggeber:
- BLM Bayerische Landeszentrale für neue Medien

Mediennummer(n):
8390597 DVD

Medium ausleihen

Preis 0,00 EUR
Medienart DVD
Erster Ausleihtag *
Letzter Ausleihtag *
 
* Pflichtfeld