21. April 2019
     
newsletter
 
suche  
erweiterte suche
impressum  
datenschutz  


Filme online sehen

Filme streamen und Material für den Unterricht downloaden - das geht in unserem Interaktiven Filmplayer

>> mehr
Kategorie

ATOMFORSCHUNG, WELTR...


>> andere kategorie
Schlagworte

Forschung
Atomphysik
Legende

 
Filmdauer:
 
bis 15 Minuten
bis 30 Minuten
bis 45 Minuten
über 45 Minuten

Medienart:
 
DVD
VHS
16 mm
Weitere Medien

Verleihmedium
M.-Streaming
Material zum Film
+aktuelles +leihmedien +seniorenfilm +umwelt +über uns +service +kontakt

Welt in den Welten
51 Minuten   16 mm  VHS   DVD   Sonstige Medien   Leihmedium   Media-Streaming   Kaufmedium   Altersfreigabe   Pädagogisches Zusatzmaterial
In dieser beeindruckenden Folge seiner Reihe ,,Der Aufstieg des Menschen´´ verfolgt Prof. Bronowski die Entwicklung der atomaren Physik, die er als die unsterbliche kollektive Leistung unseres Jahrhunderts würdigt. Vom Natriumchlorid und der Austauschbarkeit seiner Ionen mit solchen verwandter Elemente ausgehend, erläutert er, wie Mendelejew 1860 das Periodische System der Elemente entwickelte, und die Eigenschaften damals noch unbekannter Elemente voraussagte. Er berichtet, wie J. J. Thomson 1897 das Elektron entdeckte und damit die Unteilbarkeit des Atoms widerlegte. Diese Vorstellung von einer Welt innerhalb der Welt des Atoms hat nach Bronowski auch die Kunst unseres Jahrhunderts beflügelt. Maler suchten nach Strukturen, die einen Körper von innen heraus aufbauen; die Kubisten ließen sich von den Kristallen inspirieren. Bronowski zeigt dann das planetare Atommodell Ernest Rutherfords, der den Atomkern von Elektronen umkreist dachte. Er legt dar, wie Niels Bohr Rutherfords Modell mit der Quantentheorie von Max Planck verband und so der Begründer der modernen Physik wurde. Schließlich schildert er die Entdeckung des Neutrons durch James Chatwick. Mithilfe des Neutrons konnte Enrico Fermi Atomkerne beschießen und verändern.

Bronowski erklärt auch, wie man 1939 die Umformung von Wasserstoff zu Helium in der Sonne entdeckte, und setzt diesen Vorgang, bei dem die Sonne Energie freisetzt, aber an Masse verliert, in Gegensatz zur ,,schichtweise wirksamen Stabilität´´ in der lebenden Zelle.

Der Film schließt mit der Plasma-Physik ab, bei der der Mensch die Schritte der Natur nachzuvollziehen und höchste Temperaturen zu erzeugen sucht.

Regie : Dick Gilling
Produktion : BBC, Time-Life-Films

Laufzeit: 51 Minuten
Produktionsland: GB
Produktionsjahr: 1973

Auftraggeber:
- LMD-Filmprogramm

Mediennummer(n):
6198694 16mm

Medium ausleihen

Preis 0,00 EUR
Medienart 16mm
Erster Ausleihtag *
Letzter Ausleihtag *
 
* Pflichtfeld