22. Februar 2019
     
newsletter
 
suche  
erweiterte suche
impressum  
datenschutz  
Film der Woche

Unsere Ozeane
 


Filme online sehen

Filme streamen und Material für den Unterricht downloaden - das geht in unserem Interaktiven Filmplayer

>> mehr
Legende

 
Filmdauer:
 
bis 15 Minuten
bis 30 Minuten
bis 45 Minuten
über 45 Minuten

Medienart:
 
DVD
VHS
16 mm
Weitere Medien

Verleihmedium
M.-Streaming
Material zum Film
lebt der n ein verfallenes Haus, adas abgerissen werden soll. Eine alte Frau, die noch dort wohnt, schenkt ihm eine paar alte, abgewetzte Fußballschuhe. Diese Schuhe sollen magische Fähigkeiten haben, was Jimmy nicht glauben kann. Aber er wird eines Besseren belehrt:
+aktuelles +leihmedien +seniorenfilm +umwelt +über uns +service +kontakt

In unserem Archiv finden Sie vergangene Meldungen.

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | >>
Kino Treff Rio im Frhjahr

Einmal monatlich, immer mittwochs, um 18 Uhr, Rio-Filmpalast am Rosenheimer Platz, München

Die TheaGe – Theatergemeinde e.V. München – feiert 2018/19 ihren 100. Geburtstag. Glanzvolle Festivitäten erwarten Sie und natürlich ein spezielles Kino Treff Rio Programm.

Mi., 20. Februar 2019
Sein oder Nichtsein
(USA, 1942, 98 Min.)
Regie: Ernst Lubitsch; Darsteller: Carole Lombard, Jack Benny, Robert Stack, Stanley Ridges, Felix Bressart u.a

Mehr dazu unter:
https://www.theage-muenchen.de/kino-treff-rio.html



Zum Seitenanfang
69. Internationale Filmfestspiele Berlin

7. bis 17. Februar 2019

Die Berlinale zeigt jedes Jahr in den verschiedenen Sektionen und Sonderreihen rund 400 Filme alle Genres, Längen und Formate, überwiegend Welt- oder Europapremieren. Der Wettbewerb ist das Herzstück des Festivals und zeigt die Filme, über die man reden wird. Das gesamte öffentliche Programm der 69. Internationalen Filmfestspiele Berlin wird am 29. Januar 2019 auf der Website der Berlinale veröffentlicht.

Mehr dazu unter:
www.berlinale.de



Zum Seitenanfang
54. Werkstatt der Jungen Filmszene - Filmeinreichung

Einsendeschluss: 1. Februar 2019

Die 54. Werkstatt der Jungen Filmszene findet vom 7. bis 10. Juni 2019 in Wiesbaden statt. Bis zum 1. Februar 2019 können alle jungen Filmemacherinnen und Filmemacher (zum Zeitpunkt der Fertigstellung unter 27 Jahren) ihre aktuellen Produktionen zur Werkstatt einreichen. Gesucht werden Produktionen aller Genres, Formate und Laufzeiten aus den Jahren 2017 bis 2019. Anmeldung über das Online-Formular auf der Website.

Mehr dazu unter:
werkstatt.jungefilmszene.de/



Zum Seitenanfang
JUGEND Medienpreis HIV/Aids

Einsendeschluss: 31. Januar 2019

Der Jugend Medienpreis HIV/AIDS ist ein Preis für engagierte Schülerinnen, Schüler und Jugendliche, der im Zwei-Jahres-Rhythmus ausgeschrieben wird. Bewerben können sich Schüler und Jugendliche bis 20 Jahre, die sich einfallsreich mit HIV/Aids beschäftigt haben, zum Beispiel in der Freizeit, im Schulunterricht, in der Theater-AG, im Chor, als Schüler-Redaktion oder als Jugendgruppe. Erlaubt ist alles, was andere motiviert, über Menschen mit HIV/Aids nachzudenken. Die Jury muss erkennen können, dass die Schüler sich Gedanken darüber gemacht haben, wie Menschen mit HIV/Aids leben und wie ein gutes Leben in unserer Gesellschaft für sie aussehen könnte oder müsste. Für den Gewinner-Beitrag gibt es ein Preisgeld von 3000 Euro.

Mehr dazu unter:
medienpreis-hiv.de



Zum Seitenanfang
Neue Filmkisten fr Grund- und Vorschulkinder

Mit der Filmkiste erhalten Eltern, Pädagogen und Lehrer gute und empfehlenswerte Filme für die Filmarbeit mit Grund- und Vorschulkindern.

Die Filmkiste gibt es in den Kategorien: 3–5 Jahre, 6–7 Jahre und 8–10 Jahre. Jede Filmkiste enthält eine Zusammenstellung von ausgesuchten Kinderfilmen sowie Filmtiteln zu pädagogischen Themen. Ergänzend liegen filmische und medienpädagogische Arbeitshilfen sowie Informationsmaterialien zum Thema bei. Die Ausleihzeit (mit ServiceKarte) beträgt bis zu drei Wochen. Alle Filme sind mit Rechten zur nicht gewerblichen öffentlichen Vorführung ausgestattet und können daher in Kindertagesstätten, Horten und Grundschulen, bei Elternveranstaltungen sowie in der Aus-, Fort- und Weiterbildung eingesetzt werden. Selbstverständlich können Sie alle DVDs auch unabhängig von dem Angebot der Filmkiste einzeln ausleihen. Die Filmkiste wird ermöglicht durch die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM).

3-5 Jahre
Filmkiste 1 / Filmkiste 3 / Filmkiste 5 / Filmkiste 7 / Filmkiste 9 / Filmkiste 11 / Filmkiste 12 / Filmkiste 15 / Filmkiste 17 / Filmkiste 19 / Filmkiste 20 / Filmkiste 24 neu

6-7 Jahre

Filmkiste 2Filmkiste 4 / Filmkiste 6 / Filmkiste 8
Filmkiste 10Filmkiste 13 / Filmkiste 14 / Filmkiste 16 / Filmkiste 18 / Filmkiste 21 / Filmkiste 22 / Filmkiste 25 neu

8-10 Jahre
Filmkiste 23 / Filmkiste 26 neu

Bestellungen: Tel. 089 38 16 09-15 oder info@landesmediendienste-bayern.de

Filmkisten-1-26


Zum Seitenanfang
Snowdance Independent Film Festival in Landsberg am Lech

26. Januar bis 3. Februar 2019

Das Snowdance Independent Film Festival ist das national und international angesehenste „neue“ Festival in Deutschland. Es zeigt vor allem Produktionen, die mit wenig- oder keiner staatlichen Förderung produziert wurden. Außerdem liebt Snowdance Filme, die nicht vom Einfluss von Fernsehstationen oder großen Studios dominiert werden. Snowdance versteht sich als das deutsche Festival für unabhängige, frei denkende Filmemacher. Snowdances Special Guests sind die berühmten nationalen Schauspieler Heiner Lauterbach, Til Schweiger, Götz Otto, Nora Tschirner, Axel Milberg, Ursula Karven und viele andere.

Mehr dazu unter:
https://snowdance.net



Zum Seitenanfang
45. Internationales Filmwochenende Wrzburg

24. bis 27. Januar 2019

Am letzten Januarwochenende findet in der Würzburger Zellerau und auf dem Gelände des Bürgerbräu in der Frankfurter Straße das 45. Internationale Filmwochenende statt. Veranstalter des Festivals ist die Würzburger Filminitiative, die das Filmfest ausschließlich in ehrenamtlicher Arbeit organisiert. Die familiäre Atmosphäre und der enge Austausch mit den Gästen aus der Filmbranche sind Markenzeichen des Festivals.

Mehr dazu unter:
https://www.filmwochenende.de



Zum Seitenanfang
29. Bamberger Kurzfilmtage

21. bis 27. Januar 2019

Seit 1991 kommen jedes Jahr im grauen Januar mehr als 5000 Besucher zu den Bamberger Kurzfilmtagen. 1 Festival, 7 Tage, 150 Filme machen die Kurzfilmtage in Bamberg zu einer der wichtigsten Drehscheiben im Zentrum des deutschsprachigen Kurzfilms. Gezeigt wereden Kurzspielfilme, Animationsfilme, Dokumentarfilme, Experimentalfilme und Kinderfilme. Für viele Filmemacher sind die Bamberger Kurzfilmtage ein wichtiges Sprungbrett. Erfolgreiche deutsche Oscarpreisträger wie Florian Henckel von Donnersmarck („Das Leben der Anderen“), Pepe Danquart („Schwarzfahrer“, „Am Limit“), Tyron Montgomery („Quest“) und Joachim Alexander Freydank („Spielzeugland“) haben ihre ersten Werke in Bamberg vorgestellt.

Mehr dazu unter:
www.bambergerkurzfilmtage.de



Zum Seitenanfang
Brgerenergiepreis

Bewerbungen sind jederzeit möglich

Gemeinsam mit den Regierungen von Niederbayern, Unterfranken, Oberfranken, Oberbayern und der Oberpfalz verleiht Bayernwerk auch in diesem Jahr den mit 50.000 Euro dotierten Bürgerenergiepreis. Mit dem Preis werden Privatpersonen, Vereine, Schulen, Kindergärten und andere Gruppierungen ausgezeichnet, die mit ihren Ideen und Projekten einen Impuls für die Energiezukunft in der Region setzen. Die Videos der Vorjahres-Preisträger finden Sie im Bayernwerk-Kanal auf YouTube. Stichtage für die Weitergabe der Unterlagen an die Jury in den einzelnen Regionen: Oberbayern und Niederbayern: 15. Januar 2019, Unterfranken, Oberpfalz, Oberfranken (wird noch bekannt gegeben). Alle nach den genannten Stichtagen eingehenden Bewerbungen werden im Folgejahr berücksichtigt.

Mehr dazu unter:
https://www.bayernwerk.de/de/uebe...ezukunft/buergerenergiepreis.html



Zum Seitenanfang
Deutscher Generationenfilmpreis

Einsendeschluss: 15. Januar 2019

"Filmarchiv reloaded – Neuer Blick auf alte Bilder" lautet das aktuelle Jahresthema. Aber auch Filme zu allen anderen Themen sind gefragt. Der Generationenfilmpreis ist ein Bundeswettbewerb für Filmschaffende ab 50 Jahre, aber auch für alle bis 25, die z.B. ältere Menschen porträtieren. Und natürlich für Mehr-Generationen-Teams. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 8.000 Euro.

Mehr dazu unter:
https://www.deutscher-generationenfilmpreis.de



Zum Seitenanfang
Deutscher Jugendfilmpreis

Einsendeschluss: 15. Januar 2019

Ab sofort können sich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene wieder am Deutschen Jugendfilmpreis beteiligen. Der Wettbewerb ist offen für alle Themen und Umsetzungsformen. Mit dem Jahresthema „No body ist perfect“ möchte der Deutsche Jugendfilmpreis zur kreativen Auseinandersetzung mit falschen Schönheitsidealen, zweifelhaften Trends wie Body-Shaming oder auch Vorurteilen gegenüber jeglicher Form von körperlicher Behinderung anregen. Mitmachen können alle Filmbegeisterten bis einschließlich 25 Jahre. Insgesamt werden Preise im Wert von 12.000 Euro vergeben. Außerdem winkt den Gewinnerinnen und Gewinnern eine Reise zum Bundes.Festival.Film. nach Hildesheim, wo die besten Produktionen vor Publikum präsentiert und ausgezeichnet werden.

Mehr dazu unter:
https://www.deutscher-jugendfilmpreis.de



Zum Seitenanfang
Kurzfilmtag am krzesten Tag des Jahres 2018

Hühner sitzen auf der Ampel und die Tage werden wieder kürzer. Untrügliche Zeichen, dass wir uns peu à peu dem kürzesten Tag des Jahres nähern. In diesem Jahr steht der Kurzfilmtag im Zeichen von Stadt.Land.Fluss. Jeder kann Teil der größten Kurzfilmfeier der Republik werden, sein eigenes Event für 5, 50 oder 500 Menschen auf die Beine stellen, sich hier anmelden und ein fertiges Filmprogramm auswählen. Übersichtskarte: Was läuft wo?

Mehr dazu unter:
https://kurzfilmtag.com



Zum Seitenanfang
Lange Nacht des Menschenrechts-Films in Mnchen

12. Dezember 2018

19 UHR, Hochschule für Fernsehen und Film München (Kino AudimaxX)

Mit den aktuellen Preisträgerfilmen des Deutschen Menschenrechts- Filmpreises 2018.
Öffentliche Veranstaltung. Eintritt kostenlos. Freie Platzwahl. Kartenreservierung erforderlich: muenchen@menschenrechts-filmpreis.de

Veranstalter:
Amnesty International, Bezirk München und Oberbayern e.V.
Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
Deutsches Jugendherbergswerk, Landesverband Bayern e.V.
Erzbischöfliches Ordinariat München, Projekt „Flucht, Asyl und Integration”
Landesmediendienste Bayern e.V.
missio – Internationales Katholisches Missionswerk KdöR
medien und kommunikation − Fachstelle der Erzdiözese München und Freising
Münchener Anwaltverein e.V.
Stiftung Journalistenakademie
Förderer: Landeshauptstadt München, Kulturreferat


Zum Seitenanfang
Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2018

8. Dezember 2018, Nürnberg

Am 8. Dezember 2018 wird in der Nürnberger Tafelhalle der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis verliehen. Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis zeichnet herausragende Film- und Fernsehproduktionen aus, die Geschichte, Wirkungen und Bedeutung der Allgemeinen Menschenrechte thematisieren. Der Preis wird im zweijährigen Rhythmus verliehen und jeweils Anfang Dezember anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte überreicht. Der Filmpreis wird derzeit von 18 Veranstaltern getragen, mit darunter sind die Landesmediendienste Bayern sowie bundesweit tätige Organisationen aus der Menschenrechts-, Bildungs-, Kultur- und Medienarbeit, kirchliche und andere religiöse Organisationen sowie die Konferenz der Landesfilmdienste. Der ehemalige Bundespräsidente Joachim Gauck ist Schirmherr und hält anlässlich der Preisverleihung am 8. Dezember 2018 in Nürnberg die Festrede.

Preisträgerfilme des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises aus den Vorjahren

Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2016
 106 Min / D / 2016
Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2014 95 Min / D / 2014

Mehr dazu unter:
menschenrechts-filmpreis.de



Zum Seitenanfang
Kino Asyl

2. bis 7. Dezember 2018

Vom 2. bis 7. Dezember 2018 findet in München zum vierten Mal das Filmfestival KINO ASYL statt. KINO ASYL wird von in München lebenden jungen Geflüchteten aus unterschiedlichsten Herkunftsländern gestaltet. So wurde das Festival von der Initiative „Kultur öffnet Welten“ ausgezeichnet und mit dem renommierten Dieter-Baacke-Preis bedacht. Verbunden sind die Kuratorinnen und Kuratoren durch ähnliche Erfahrungen von Flucht und Vertreibung. Sie eint die Hoffnung auf eine neue sichere Heimat in Deutschland. Die Filme werden in den Kammerspielen München, im Bellevue di Monaco, im Münchner Gasteig, der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) und im Pixel/Gasteig präsentiert. Die Veranstaltungen von KINO ASYL sind kostenfrei, Spenden sind willkommen.

Mehr dazu unter:
https://www.kinoasyl.de



Zum Seitenanfang
medius - Preis fr innovative, wissenschaftliche und praxisorientierte Abschlussarbeiten

Einsendeschluss: 30. November 2018

Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF), die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK), die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) sowie das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) vergeben seit 2008 den medius, einen Preis für innovative, wissenschaftliche und praxisorientierte Abschlussarbeiten. Die Ausschreibung richtet sich zusätzlich zur Zielgruppe der Studierenden (medien-)pädagogischer Studiengänge ausdrücklich auch an alle fachfremden Disziplinen, die eine Relevanz für Medienpädagogik und Jugendmedienschutz geltend machen können. Ausgezeichnet werden Abschlussarbeiten aus dem deutschsprachigen Raum, die sich mit innovativen Aspekten der Medien, Pädagogik oder des Jugendmedienschutzes auseinandersetzen.

Mehr dazu unter:
https://fsf.de/veranstaltungen/medius



Zum Seitenanfang
Griechische Filmwoche Mnchen 2018

15. bis 25. November 2018

Zehn Tage lang, vom 15. bis 25. November, feiert die 32. Griechische Filmwoche München in diesem Jahr das Leben in all seinen Facetten. Freude, Hoffnung und der Zusammenhalt stehen dabei im Mittelpunkt. Gezeigt werden Spiel- und Dokumentarfilme die motivieren, unterhalten und zum Nachdenken anregen - und im Anschluß an jede Vorführung lädt die Griechische Filmwoche ins PIXEL ein!

Mehr dazu unter:
www.griechischefilmwoche.de



Zum Seitenanfang
judoks - Dokumentarfilme fr junges Publikum

21. bis 29. November 2018

Alljährlich im November präsentiert judoks in der Pasinger Fabrik internationale Dokumentarfilme, die den Alltag von Kindern und Jugendlichen zeigen und Einblicke in fremde Welten eröffnen. Heranwachsende haben ihre ganz eigene Perspektive, die sich auch in diesem Genre spiegelt. Im Zentrum stehen junge Dokumentarfilme, die auf das Unbekannte neugierig machen und die mediale Wahrnehmung schärfen.

Mehr dazu unter:
www.judoks.de



Zum Seitenanfang
NEU! Weihnachtsfilmspecial 2018 - Viele schne Filme fr Jung und Alt

Weihnachten rückt näher und bald werden die Tage wieder länger. Zur Einstimmung auf diese besondere Jahreszeit finden Sie in unserem diesjährigen Weihnachtsfilmspecial viele schöne Filme für Kinder, Familien und Senioren: bekannte Weihnachtsklassiker, (Kinder-)Buchverfilmungen, faszinierende Naturdokumentationen und unterhaltsame Spielfilme.

Haben Sie Fragen zu speziellen Filmen und Themen oder benötigen Sie Hilfe bei der Filmauswahl? Sie erreichen uns persönlich unter Tel. 089 / 38 16 09-15, info@mediendienste.info.

Weihnachtsfilmspecial 2018


Zum Seitenanfang
38. Internationales Festival der Filmhochschulen Mnchen

18. bis 24. November 2018

Vom 18. bis 24. November findet das 38. Internationale Festival der Filmhochschulen München statt. Filmhochschulen aus aller Welt haben auch in diesem Jahr wieder aktuelle Produktionen ihrer Studenten eingereicht. Die ausgewählten Kurzfilme laufen im Wettbewerb und werden von den Filmemachern persönlich vorgestellt. Sie konkurrieren um hochdotierte Preise, über die eine unabhängige Festivaljury entscheidet. Mehrere Preisträger berühmter Filmfestivals, wie Lars von Trier (späterer Gewinner der Goldenen Palme in Cannes), Maren Ade oder Thomas Vinterberg, Oscar-Preisträger wie Nick Park, Caroline Link, Jan Svěrák und Florian Gallenberger zeigten noch als Filmstudenten auf diesem Festival ihre ersten Werke. Renommierte deutsche Regisseure, wie Sönke Wortmann, Marcus H. Rosenmüller, Rainer Kaufmann oder Detlev Buck haben ihre Filme erstmals in München vor großem Publikum präsentiert.

Mehr dazu unter:
www.filmschoolfest-munich.de



Zum Seitenanfang
Bimovie - Eine Frauenfilmreihe

8. bis 14. November 2018

Bimovie ist das älteste queere Filmfestival in München. Acht Tage lang werden dem Münchner Publikum die Möglichkeit geboten, eine Vielzahl von herausragenden Filmen zu sehen, die ansonsten ungezeigt blieben. Veranstaltet wird die Frauenfilmreihe von den Geierwallis, einer Gruppe ehrenamtlich engagierter Frauen, die selbst im Filmbereich tätig sind oder sich für das Kino begeistern.

Mehr dazu unter:
www.bimovie.de



Zum Seitenanfang
Projekt eye_land: heimat, flucht, fotografie

Einsendeschluss: 31. Oktober 2018

Das eye_land Projekt ist kein Fotowettbewerb, sondern eine Plattform für eine möglichst große Vielfalt von Sichtweisen auf die Themen Heimat und Flucht. eye_land bietet alle kreativen Freiheiten. Es geht um existenzielle Fragen: ROOTS – Woher kommst du? RE-START – Wie lebst du? VISIONS – Wie stellst du dir die Zukunft vor? Teilnehmen können alle Interessierten bis einschließlich 25 Jahre, die in Deutschland leben und die Fotografie nicht professionell betreiben. Eingereicht werden können Bilder, die vom Leben in Deutschland handeln. Bilder von der Heimat, die man verlassen hat, oder von der Heimat, die man ersehnt. Alle Bilder werden unmittelbar nach Einreichung veröffentlicht.

Mehr dazu unter:
https://www.eye-land.org



Zum Seitenanfang
16. Tage des Ethnologischen Films

31. Oktober bis 7. November 2018

Eine filmische Reise durch die Kulturen der Kontinente außerhalb Europas. Die Filmreihe wird mit dem Road Movie „Karuna Grand Show“ eröffnet, der eine Tournee einer tibetischen Theatergruppe durch Nordindien beschreibt. „Nomaden des Himmels“ zeigt die Lebensweise und Traditionen der Nomaden Kirgisiens. „Mahana – Eine Maori Saga“ ist die Auseinandersetzung zwischen Alten und Neuen. Ein Überlebender der Cohiuano und ein deutscher Anthropologe unternehmen in „Der Schamane und die Schlange“ im Regenwald des Amazonas einen Trip zu den Wurzeln indigener Kultur. Musik ist ein bedeutender Teil der Kulturen „Mali Blues“ führt zu den afrikanischen Wurzeln des Jazz. „Sumé -The Sound of a Revolution“ ist das Portrait der besten grönländischen Rock-Band. Wie Techno im Iran möglich ist, zeigt „Raving Iran". Der Münchner Filmemacher Werner Penzel zeigt seinen Klassiker „Vagabundenkarawane“ und seinen neuesten Film „Zen for Nothing“. Die Filmemacher werden, soweit es möglich ist, anwesend sein.

Veranstaltungsort: KIM-Kino im Einstein

Mehr dazu unter:
ethnologische-filmtage.de



Zum Seitenanfang
52. Internationale Hofer Filmtage

23. bis 28. Oktober 2018

Die Internationalen Hofer Filmtage haben als Plattform für deutsche Nachwuchsregisseure einen fast legendären Ruf: Für die Entdeckung junger Talente gelten die Filmtage nach Berlin als wichtigstes Filmfest im deutschsprachigen Raum. Nicht minder bedeutend sind allerdings die Independentfilme aus aller Welt, die rund die Hälfte der insgesamt rund 130 Spielfilme, Dokumentationen und Kurzfilme im Programm ausmachen. Präsentiert werden die Vorstellungen meist von der Regisseurin oder vom Regisseur selbst, die es sich nur selten nehmen lassen, dem Publikum bei der deutschen Erstaufführung ihres Werks persönlich Rede und Antwort zu stehen.

Mehr dazu unter:
hofer-filmtage.com



Zum Seitenanfang
16. Internationales Bergfilm-Festival Tegernsee

17. bis 21. Oktober 2018

Am malerischen Tegernsee dreht sich im Oktober alles um Berge auf der Leinwand, im Mittelpunkt steht die Begegnung Mensch-Berg: von kühnen Glanzleistungen über eindrucksvolle Dokumentationen bis zu berührenden Porträts. Abseits der Kinosäle begeistern familiärer Charme und bayerische Lebensart Filmemacher und Bergfreunde aus aller Welt.

Mehr dazu unter:
www.bergfilm-tegernsee.de



Zum Seitenanfang


| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | >>