info@mediendienste.info     +49 89 38 16 09 0     Mo-Do: 9-17 Uhr    Fr: 9-14 Uhr

 

Projekt Umweltbildung 2020/21

Klimawandel und Wasser

verlängert bis 30. Juni

Projektbeschreibung

Die Dramatik des Klimawandels verschärft sich weiter. Aber auch die Zahl der Menschen, die sich für eine Wende engagieren, nimmt erfreulicherweise zu – die Jugendbewegung „Fridays for Future“ ist eine ermutigende Entwicklung! Unser Umweltfilmprojekt läuft 2020/21 im vierten Jahr. Nach den Leitthemen „Klimawandel – Energie“, „Klimawandel – Biodiversität“ und „Klimawandel – Wald“ steht 2020/21 unter dem Schwerpunkt „Wasser“. Möglich ist das wieder mit einer Förderung im Programm „Intensivierung der Umweltbildung in Bayern“ durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Inhaltlich gibt es damit eine Weiterführung, Klimawandel bleibt das Leitthema.

 

Nach dem Hitzesommer 2018 und dem insgesamt ebenfalls zu heißen und (in Nordbayern) zu trockenen Sommern 2019 und 2020 rückt das Thema Wasserversorgung immer mehr in den Fokus. Schon lange allerdings beschäftigen aufmerksame Menschen die Probleme der Schadstoffeinträge, der Plastikverseuchung und der hemmungslosen Ausbeutung der Weltmeere, der ökologisch wenig erfreuliche Zustand unserer Fließgewässer in Deutschland oder der Rückgang von biologisch intakten Feuchtgebieten und letzten Auenlandschaften.

 

Eine eigene Aktualität erhielt unser Umwelt-Jahresthema, weil Ende 2020 die Entwürfe der Bewirtschaftungspläne und Maßnahmenprogramme für die Flussgebiete in Bayern der Öffentlichkeit zur Stellungnahme vorgestellt werden sollten. Laut der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) aus dem Jahr 2000 sollen Flüsse, Seen und Grundwasser spätestens bis zum Jahr 2027 in einem „guten Zustand“ sein. Für den Weg dahin hat die Europäische Union den Mitgliedstaaten einen klaren Zeitplan vorgegeben. Wir stehen 2021 kurz vor dem dritten und letzten Bewirtschaftungszeitraum (2022–2027) der WRRL.

 

 

Unser Umwelt-Filmprojekt besteht wieder aus drei Phasen: 30 neue Filmlizenzen wurden erworben, das Angebot ist in einer Programmschrift FilmBildung vorgestellt, und seit Herbst 2020 bis (nach Projektverlängerung wegen der Corona-Einschränkungen) 30. Juni 2021 sollen rund 50 Umweltbildungsveranstaltungen in allen Regionen Bayerns durchgeführt – vielfach jetzt nur noch in Online-Formaten. Daneben und dauerhaft läuft der Verleih der Filme aus allen vier Projektjahren an alle Interessierten in Bayern. Wir bieten dafür wieder Information und persönliche Beratung, Rechtssicherheit (Urheberrecht) im Filmeinsatz, schnellen und unbürokratischen Service. Gerne beraten und unterstützen wir bei Veranstaltungen und kommen für die Moderation vor Ort - wenn es die Corona-Einschränkungen wieder zulassen. Alle unsere Filme sind mit den erforderlichen Filmlizenzrechten für öffentliche, nichtgewerbliche Nutzung ausgestattet und stehen im DVD-Verleih für alle Veranstalter von Informations- und Bildungsarbeit in Bayern dauerhaft zur Verfügung. Gema-Musikrechte sind ggf. zusätzlich erforderlich. Wir haben auch diesmal keine Rechte für Streaming oder Download angekauft, weil wir sonst mit den gleichen Finanzmitteln nur etwa ein Drittel der Filme hätten finanzieren können. Aber wir beraten Sie gerne, wenn Sie für Online-Formate Streaming-Filme benötigen.

 

Die bewährte Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk des Bund Naturschutz Bayern haben wir fortgesetzt. Ziel unseres Projekts ist es, Kenntnisse und Bewusstsein über das Weltproblem Klimawandel zu stärken und auch über das Thema Wasser Menschen zu umweltpolitischem Engagement und zu Verhaltensänderungen anzuregen. Zur leichteren Auswahl unserer Filme dienen die ausführlichen Beschreibungen auf unserer Webseite und bei zahlreichen Filmen die didaktischen Materialien (Zusatzmaterial auf der DVD oder in einem ROM-Teil oder gedruckt bzw. als PDF).

 

Als kurze Einstimmung zum Thema empfehlen wir den Filmspot des NABU Lebensraum Wasser – Was leisten unsere Flüsse?

 

Wir wünschen allen unseren Entleiher*innen mit den Filmen aus unserem Projekt „Umweltbildung mit dem Medium Film: Klimawandel und Wasser“ viele gute und erfolgreiche Veranstaltungen!

 

Methode

Mit dem Thema Wasser knüpfen wir an die bisherige Arbeit an, nehmen aber eine weitere ökologische Herausforderung hinzu. Zentraler ökologischer Hintergrund des Projektes ist in jedem Fall das weltumspannende aktuelle umweltpolitische Megathema Klimawandel: Es nötigt uns alle, über politische und gesellschaftliche Handlungserfordernisse und über unseren eigenen Lebensstil nachzudenken.

 

Ziele von Umweltbildung bei diesen Themen sind die Vermittlung von Fakten über die Vorgänge, die Ursachen, Auswirkungen und Zusammenhänge. Es werden Bezüge zu unserer Lebenswelt hergestellt und Handlungsoptionen herausgearbeitet. Dabei sollen politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge entdeckt werden, um zu gesellschaftlichem und politischem Engagement in diesen Zusammenhängen zu motivieren. Und schließlich wollen wir Anregungen zur Veränderung des eigenen Lebensstils finden und geben.

 

Mit diesem Projekt wird die Methode der thematischen Filmarbeit in der Umweltbildung zum Einsatz gebracht; gute Filme sind hervorragend geeignet, um Themen inhaltlich aufzubereiten und zu präsentieren. Filme sprechen Verstand und Emotion gleichermaßen an und erreichen praktisch alle Menschen ohne Hemmschwelle. Audiovisuelle Darbietung von Inhalten erzielt den höchsten Erinnerungseffekt. Dafür ist es notwendig, einen aktuellen Filmstock zusammenzustellen, der mit den Rechten zum nichtgewerblichen, öffentlichen Einsatz allen Trägern der Umweltbildung in Bayern zur Verfügung steht. Zielgruppen des Projekts sind Kinder und Jugendliche, junge Erwachsene, Familien, Erwachsene aller Altersgruppen.

 

 

Veranstaltungen

Schwerpunkt des Projektes „Umweltbildung mit dem Medium Film“ sind Filmbildungs-Veranstaltungen, die wir seit  September bis 30. Juni dezentral in ganz Bayern durchführen. Dabei geht es um die Themen Klimawandel und/oder Wasser. Diese Filmgespräche werden, soweit möglich, als Präsenzveranstaltungen, ansonsten in Online-Formaten durchgeführt. Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei. Es gibt eine Einführung in den Film und ein moderiertes Nachgespräch.

 

Filmbeschreibungen und Arbeitshilfen

Als erste Information zu unseren Filmen dienen die Kurzinformation in der FilmBildung, anschließend kann man die Filmbeschreibungen auf unserer Webseite anschauen. Gerne beraten wir Sie auch telefonisch.

Für den Einsatz in der Bildungsarbeit sind zahlreiche Filme des LMD-Filmprogramms mit Hintergrund-, Arbeits- und Methodenmaterial versehen. Viele DVDs bieten im Bonusteil eigenes Zusatzmaterial und manche auch didaktisch-methodische Hilfestellung bis hin zu Arbeitsblättern und Vorschlägen für Nachgespräche und Seminargestaltung. („Didaktische DVD“ oder mit einer zusätzlichen CD-ROM versehen). Zu etlichen Filmen wird auch Printmaterial angeboten.

 

Sie können die Publikation FilmBildung „Klimawandel und Wasser“ hier als PDF herunterladen oder als kostenlose Druckexemplare bei uns anfordern (so lange der Vorrat reicht): info@mediendienste.info, Tel. 089 / 38 16 09-0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier fnden Sie ausgewählte Filme zum Thema „Umwelt, Klimawandel und Wasser“.
Und hier können Sie in allen Filmen suchen:

Das Projekt "Umweltbildung mit dem Medium Film – Klimawandel und Wasser" wird

Dieser Internetauftritt verwendet nur Session-Cookies, die für den technischen Betrieb notwendig sind. Das betrifft insbesondere Seiten, die Elemente beinhalten, die der Kommunikation dienen, wie z. B. Filmsuche und Filmbestellung.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung