info@mediendienste.info     +49 89 38 16 09 0     Mo-Do: 9-17 Uhr    Fr: 9-14 Uhr

Der Trafikant
Österreich 1937: Der 17-jährige Franz Huchel verlässt sein Heimatdorf am Attersee, um beim Wiener Trafikanten Otto Trsnjek in die Lehre zu gehen. Zu den Stammkunden des kleinen Tabakladens zählt auch der bereits von fortschreitendem Alter und Krankheit gezeichnete Dr. Sigmund Freud, von dem Franz auf Anhieb fasziniert ist. Als der Junge sich unglücklich in die schöne Varietétänzerin Anežka verliebt, sucht er Rat bei Freud, muss aber feststellen, dass dem weltbekannten Psychoanalytiker das weibliche Geschlecht ein mindestens ebenso großes Rätsel ist. Franz ist dennoch fest entschlossen, um seine Liebe zu kämpfen, wird aber in den Strudel der politischen Ereignisse gezogen, als Hitlers Truppen das Kommando übernehmen.

„Verfilmung des gleichnamigen Romans von Robert Seethaler, die dessen Detailgenauigkeit weitgehend übertragen kann. ... Pointiert vermittelt er die zeitlose Botschaft einer Unvereinbarkeit von Anstand und Gewissen mit Hass und Gewalt.“ (Filmdienst)

„Ganz im Stil der literarischen Vorlage erzählt der Film schon fast lakonisch seine Geschichte. Auf geschickte Weise verknüpft er die Begegnung eines jungen Mannes mit einer berühmten Persönlichkeit vor den düsteren historischen Ereignissen.“ (FBW-Prädikat: „wertvoll“)

„Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Robert Seethaler eignet sich sehr gut für den Einsatz im Unterricht der gymnasialen Oberstufe. ... Eine besondere Stärke des Films liegt darin, dass die unterschiedlichen, miteinander verwobenen Handlungsebenen ... einem klaren roten Faden folgen. Das angenehm langsame Erzähltempo gibt dem Betrachter zudem Zeit, sich auf die reiche Symbolsprache des Films einzulassen.“ (Medienbegutachtungskommission Baden-Württemberg: "Für den Unterricht empfohlen")

Auszeichnungen: FilmTipp Vision Kino

Empfohlen ab 16 Jahren.
Zielgruppe(n): Sekundarstufe II, außerschulische Jugendbildung, Erwachsenenbildung

Bonusmaterial auf der DVD (ca. 40 Min.): Interviews mit Cast & Crew, B-Roll, Making of, Bildergalerie.

Produktion: Epo-Film/Glory FilmRegie Nikolaus Leytner
Buch: Nikolaus Leytner, Klaus Richter nach dem gleichnamigen Roman von Robert Seethaler
Kamera: Hermann Dunzendorfer
Musik: Matthias Weber
Schnitt: Bettina Mazakarini
Darsteller: Simon Morzé, Bruno Ganz, Johannes Krisch, Emma Drogunova, Karoline Eichhorn, Regina Fritsch, Thomas Mraz, Michael Fitz, Angelika Strahser, Elfriede Irrall, Rainer Wöss, Gerti Drassl
Sprachen: Deutsch, deutsche Audiodeskription (Hörfilmfassung) für Blinde und Sehbehinderte
Untertitel: Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte
Mediennummer
95126
Laufzeit
109 Min.
Produktionsland / -jahr
A/D / 2018
Aussenwerbeverbot
Ja
Gema
Unbekannt
Altersfreigabe
FSK 12
Streaminglinks
Zusatzmaterialien
Broschüre

 

 

 

 

 

 

Dieser Internetauftritt verwendet nur Session-Cookies, die für den technischen Betrieb notwendig sind. Das betrifft insbesondere Seiten, die Elemente beinhalten, die der Kommunikation dienen, wie z. B. Filmsuche und Filmbestellung.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung