info@mediendienste.info     +49 89 38 16 09 0     Mo-Do: 9-17 Uhr    Fr: 9-14 Uhr

Call of Beauty
Zwei Freundinnen betreiben einen Schmink-Kanal auf YouTube. Sie geben Schminktipps, testen neue Produkte, machen Werbung. Doch hinter den Kulissen geht der Blick immer wieder auf die Klickzahlen, Likes, Follower und Kommentare. Denn schließlich müssen die beiden auch morgen noch angesagt genug sein, um ihre Werbeverträge nicht zu verlieren. Im Zweifelsfall kann man ja mit Photoshop ein wenig nachhelfen.Im Dschungel von Schönheitswahn, Beauty-Business und Produktplatzierung stellt sich die Frage, ob YouTube noch ein freies Medium ist - oder ob es nicht schon längst maßgeblich von der Industrie bestimmt wird: eine Welt, in der mit Authentizität gehandelt und mit Wahrheiten gespielt wird.

„Brenda Liens CALL OF BEAUTY ist eine herrlich bissige Satire über einen Bereich der aktuellen YouTube-Szene und die medial verzerrten Schönheitsideale. Die Bilder sind bunt, schrill, hell und extrem schnell montiert. So entstehen der Look des behandelten Mediums und auch das Gefühl der Überwältigung, welches der Zuschauer beim Anschauen der entsprechenden Clips empfindet. ... CALL OF BEAUTY ist ein glänzend gemachter Film, der ein Phänomen unserer Zeit genau beschreibt und entlarvt.“ (FBW-Prädikat: „besonders wertvoll“)

„Der Kurzspielfilm kann als Impulsmedium zum Thema Medien bis Bildungsstandard 10 eingesetzt werden. Den Schülerinnen und Schülern wird deutlich, wie Influencer-Videos entstehen. Dadurch werden sie zum Nachdenken über die manipulative Verquickung von Schönheit, Lebensglück und Konsum angeregt. Die zweite Ebene des Films, in der auf das sinnentleerte Leben der beiden Youtuberinnen abgehoben wird, muss in einer detaillierteren Filmanalyse ... herausgearbeitet werden und kann zu einer verallgemeinernden Auseinandersetzung mit den Auswirkungen des Lebens im virtuellen Raum führen.“ (Medienbegutachtungskommission Baden-Württemberg: "Für den Unterricht empfohlen")

Empfohlen ab 9 Jahren.
Zielgruppe(n): Grundschule (ab Klasse 4), Sekundarstufe I, außerschulische Jugendbildung

Das didaktische Begleitheft (17 S.) findet sich auch im ROM-Teil der DVD zum Ausdrucken (Word und PDF), außerdem Bilder u.a.

Produktion: HfG Offenbach/Brenda Lien
Regie: Brenda Lien
Buch: Brenda Lien
Kamera: Lena Reidt, Brenda Lien
Musik: Brenda Lien
Schnitt: Brenda Lien
Darsteller: Lili Ullrich, Anabel Moebius
Mediennummer
90397
Laufzeit
9 Min.
Produktionsland / -jahr
D / 2016
Aussenwerbeverbot
Unbekannt
Gema
Unbekannt
Altersfreigabe
FSK 0
Themenfelder
Zusatzmaterialien
Broschüre

 

 

 

 

 

 

Dieser Internetauftritt verwendet nur Session-Cookies, die für den technischen Betrieb notwendig sind. Das betrifft insbesondere Seiten, die Elemente beinhalten, die der Kommunikation dienen, wie z. B. Filmsuche und Filmbestellung.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung