26. September 2020
     
newsletter
 
suche  
erweiterte suche
impressum  
datenschutz  


Filme online sehen

Filme streamen und Material für den Unterricht downloaden - das geht in unserem Interaktiven Filmplayer

>> mehr
Kategorie

KUNST, KUNSTERZIEHUN...


>> andere kategorie
Legende

 
Filmdauer:
 
bis 15 Minuten
bis 30 Minuten
bis 45 Minuten
über 45 Minuten

Medienart:
 
DVD
VHS
16 mm
Weitere Medien

Verleihmedium
M.-Streaming
Material zum Film
+aktuelles +leihmedien +seniorenfilm +umwelt +über uns +service +kontakt

Klangkünstler
Serie: Kunstraum
30 Minuten   16 mm  VHS   DVD   Sonstige Medien   Leihmedium   Media-Streaming   Kaufmedium   Altersfreigabe   Pädagogisches Zusatzmaterial
Von der Idee zum Kunstwerk ist es nicht immer ein leichter Weg - "Kunstraum" macht diesen Weg transparenter. Die Reihe (Produktion: 2009-2011) ist ein Forum der Gegenwartskunst, das die Visionen, Emotionen und Gedanken von Künstlern vermittelt. In jeder Folge (Dauer: 15 min.) wird ein Künstler bzw. eine Künstlergruppe mit seinem/ihrem Werk vorgestellt.

Die DVD "Klangkünstler" enthält 2 Folgen der Reihe:

1.) Zoro Babel: Serpente-Lithophonie

Zoro Babels "Serpente-Projekt" entstand aus dem Gedanken, dass man den Entstehungsprozess von Skulptur und Musikinstrument miterleben kann. Umgesetzt wurde diese Idee im Rahmen des Klang-Skulptur-Festivals in Rümlingen in der Schweiz. Am 22. und 23. August 2009 war es so weit: Steinmetze aus Oberitalien schlagen aus dem Serpente-Stein, einem ganz besonderen Schiefer, mit großem Geschick Steinplatten, die von verschiedenen Musikern anschließend als Schlaginstrument benutzt werden. Im Laufe der Zeit wird die Musik immer virtuoser. Über seine Arbeit sagt Babel: "Ich muss immer wissen, wo etwas herkommt. Es ist wie mit dem Schrott auf dem Schrottplatz. Ich denke mir, das habe ich doch schon irgendwo gesehen oder gehört. Dann muss ich mich vom Schrott befreien, um immer wieder weiter nach dessen Herkunft zu bohren, bis es nicht mehr weiter geht. Und dann geht´s ja doch immer wieder weiter."

2.) Christoph Rütimann: Die Tontalbrücke

Ein Eisenbahnviadukt aus dem 19. Jahrhundert ist die imposante Kulisse für eine Klang-Skulptur von Christoph Rütimann, bei der eine Bahnlinie als riesiges Saiteninstrument zweckentfremdet wird. In einem Viaduktbogen werden drei Kaskaden von Stahlrohren aufgehängt, die zum Klingen gebracht werden. Diese Installation mit dem Titel "Die Tontalbrücke" ist eine Arbeit, die anlässlich der "Klang-Skulptur-Tage" am 22. und 23. August 2009 in Rümlingen, Schweiz entstand. Über sich selbst sagt Christoph Rütimann: "Ich bin kein Instrumentalist, obwohl ich andererseits doch ein Instrumentalist bin, und zwar in dem Sinn, dass ich Instrumente suche."

Produktion: B.O.A. Videofilmkunst i.A. von BR alpha
Regie: Peider A. Defilla

Laufzeit: 30 Minuten
Produktionsland: D
Produktionsjahr: 2011

Mediennummer(n):
8396229 DVD

Medium ausleihen

Preis 0,00 EUR
Medienart DVD
Erster Ausleihtag *
Letzter Ausleihtag *
 
* Pflichtfeld