19. Juni 2019
     
newsletter
 
suche  
erweiterte suche
impressum  
datenschutz  


Filme online sehen

Filme streamen und Material für den Unterricht downloaden - das geht in unserem Interaktiven Filmplayer

>> mehr
Kategorie

AMERIKA >> andere kategorie
Legende

 
Filmdauer:
 
bis 15 Minuten
bis 30 Minuten
bis 45 Minuten
über 45 Minuten

Medienart:
 
DVD
VHS
16 mm
Weitere Medien

Verleihmedium
M.-Streaming
Material zum Film
+aktuelles +leihmedien +seniorenfilm +umwelt +über uns +service +kontakt

Die Prärie-Indianer
39 Minuten   16 mm  VHS   DVD   Sonstige Medien   Leihmedium   Media-Streaming   Kaufmedium   Altersfreigabe   Pädagogisches Zusatzmaterial
Dieser Film zeigt die Geschichte der nordamerikanischen Ureinwohner ab dem 17. Jahrhundert und bietet einen tiefen Einblick in ihre Lebensweise. Er dokumentiert ein wichtiges Kapitel der amerikanischen Geschichte und kann auch bilingual eingesetzt werden. Eindrucksvolle Originalaufnahmen und historische Karten illustrieren die bewegte Geschichte und einzigartige Kultur der Prärie-Indianer und verdeutlichen ihre Entwicklung zu nomadischen Reitervölkern. Die Lebensweise der wichtigsten Stämme, ihre Religion und Sozialstruktur, ihre Kleidung sowie die Bedeutung von Pferd und Büffel werden in 12 kurzen Kapiteln vorgestellt:

1.) Die Ureinwohner Nordamerikas Ursprünglich bauten sie Städte und betrieben Landwirtschaft. Erst mit der Ankunft der Europäer entwickelten sich die Ureinwohner Nordamerikas zu nomadischen Reitervölkern.

2.) Bedeutung von Büffel & Pferd / 3.) Anfänge & Entwicklung der Reiterkultur Pferd und Büffel waren für die neue Lebensweise von entscheidender Bedeutung: Das von den Europäern importierte Pferd diente als Last- und Reittier, der Bison als fast unerschöpfliche Quelle von Nahrung, Fellen und Leder. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts machten sich die ersten Stämme Pferde zunutze und läuteten damit eine rasante Entwicklung ein, die in der Menschheitsgeschichte ohnegleichen ist.

4.) Kiowa / 5.) Komantschen / 6.) Arapahoe / 7.) Cheyenne / 8.) Sioux Die fünf wichtigsten Stammesvölker der Prärie werden in ihrer Vielfalt vorgestellt. Woher kamen sie? Wie sah ihr alltägliches Leben aus? Wie war das Verhältnis untereinander?

9.) Wie sie wohnten / 10.) Wie sie sich kleideten Der nomadische Lebensstil brachte erstaunliche Erfindungen hervor, wie z.B. das Tipi, das schnell auf- und abgebaut werden konnte. Die Lederbekleidung war nützlich, Perlen- und Federschmuck spiegelten den sozialen Status innerhalb des Stammes wider.

11.) Soziale Lebensformen / 12.) Religion und ihre Bedeutung Die indianische Gesellschaft baute auf die Familie auf, mehrere Familien formten einen Clan, mehrere Clans eine Dorf- bzw. Lagergemeinschaft, die von starkem Zusammenhalt und gegenseitiger Unterstützung geprägt war. Die Naturreligion basierte auf einer ganzheitlichen Weltanschauung. In ihrer gesamten Umwelt sahen die Indianer Zeichen göttlichen Wirkens.

Medienbegutachtungskommission Baden-Württemberg: "Für den Unterricht empfohlen"

Zielgruppe(n): Sekundarstufe II (Klassen 11-13), außerschulische Jugendbildung (17-18 Jahre), Erwachsenenbildung

Die DVD enthält als Zusatzmaterial auf der ROM-Ebene den vollständigen Filmtext in englischer Sprache mit Annotationen, Vokabeln und historischen Karten.

Originaltitel: The Indians of the Great Plains
Produktion: Centre Communications, Inc.
Regie: Ron Meyer
Buch: Mark Reeder, Ron Meyer
Musik: David Arkenstone
Sprachen: Deutsch, Englisch

Laufzeit: 39 Minuten
Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2005

Auftraggeber:
- Landeshauptstadt München - Medienprogramm (Verleih nur innerhalb Münchens)

Mediennummer(n):
8395535 DVD

Medium ausleihen

Preis 0,00 EUR
Medienart DVD
Erster Ausleihtag *
Letzter Ausleihtag *
 
* Pflichtfeld