14. November 2018
     
newsletter
 
suche  
erweiterte suche
impressum  
datenschutz  


Filme online sehen

Filme streamen und Material für den Unterricht downloaden - das geht in unserem Interaktiven Filmplayer

>> mehr
Kategorie

KULTUR, MEDIEN, Kurzspielfilme, Trickfilme, Serien >> andere kategorie
Legende

 
Filmdauer:
 
bis 15 Minuten
bis 30 Minuten
bis 45 Minuten
über 45 Minuten

Medienart:
 
DVD
VHS
16 mm
Weitere Medien

Verleihmedium
M.-Streaming
Material zum Film
+aktuelles +leihmedien +seniorenfilm +umwelt +über uns +service +kontakt

Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2006 - Amateurproduktionen
77 Minuten   16 mm  VHS   DVD   Sonstige Medien   Leihmedium   Media-Streaming   Kaufmedium   Altersfreigabe   Pädagogisches Zusatzmaterial
Der "Deutsche Menschenrechts-Filmpreis" wird seit 1998 alle zwei Jahre anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte verliehen. Er zeichnet herausragende Film- und Fernsehproduktionen aus, die die Bedeutung der Menschenrechte thematisieren. Zugleich würdigt der Preis den oftmals lebensgefährlichen Einsatz engagierter Filmemacher für den Schutz der Menschenrechte.

Die DVD enthält die Preisträger und 9 weitere Wettbewerbsbeiträge der Endjury in der Kategorie Amateurproduktionen.

1. Preis: "Akhona", Michael Spengler aus Münster, Musikvideo, 4:40 Min. Das Musikvideo "Akhona" (HIP HOP) thematisiert das Schicksal eines AIDS-Waisen, der nach dem Verlust seiner Mutter in ein AIDS-Kinder-Heim in Südafrika kommt. Er wünscht sich jedoch, bald in seine Heimat und zu seinen Freunden zurückzukehren.

2. Preis: "Holidays - vom Krieg überrascht", Fadia Mansour, Nuhr Elabbas, Lilian El-Khawas aus Wuppertal, Dokumentation, 9 Min. Zwei Mädchen reisen im Juli 2006 aus Deutschland in den Libanon, um bei Verwandten Urlaub zu machen. Nach drei Tagen beginnt der Krieg. Nuhr und Lilian dokumentieren die Bombenangriffe und ihre Flucht.

3. Preis: "MenschenRecht", Lichtenberger Boys aus Berlin, Musikvideo, 4:40 Min.
Musikvideo, in dem sechs Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren eigene Texte zum Thema Menschenrechte individuell als Rap darbieten.

Weitere Beiträge der Endjury:

"Der kleine Anders", JVA-Filmgruppe, 6 Min. Der kleine Anders wird von den Dorfbewohnern abgelehnt, da er "anders" ist als sie. Doch dann kommt ein Wesen zu ihm, das "seltsam" ist. Ein Trickfilm von acht jungen Strafgefangenen zwischen 21 und 24 Jahren.

"Die Stille ist mir laut genug", Michael Preis, 10 Min. Christine L. ist gehörlos. Sie möchte sich weder ausgrenzen noch bemitleiden lassen.

"Aneinander vorbei", Medienprojekt Wuppertal, 3 Min. Eine Schülergruppe zeigt an einem Alltagsbeispiel das Problem des "miteinander Auskommens" verschiedener Kulturen in der Schule. Der Film endet ambivalent.

"Finde den Fehler", Rainer Storck, 1,5 Min Auf einem Bild befinden sich Lego - Figuren. Der Kommentator fordert auf, den versteckten Fehler im Bild zu suchen. Die überraschende Auflösung und eine Moral folgen.

"Ayda", Wilm Huygen, 3 Min. Ein kopftuchtragendes Mädchen in einem Kellerraum. Schaltpläne liegen herum. Sie bastelt geheimnisvoll mit einem Lötkolben.

"Tchatcho und Rama - ein Dach zum Überleben", Gregor Vanerian, 9 Min. In baufälligen Häusern in Paris kommt es immer wieder zu Bränden. Die dort wohnenden Menschen werden daraufhin gezwungen, auszuziehen - ohne einen adäquaten Ersatz.

"Abseits", Schüler des Förderzentrums für Lebenshilfe, 10 Min. Ein neuer Schüler findet zunächst keinen Kontakt. Über das Fußballspielen bringt er sich aus dem Abseits.

"Du bist Deutschland", Kamil Keister, 3 Min. Parodie auf die Kampagne "Du bist Deutschland".

"Bosna - Banja Luka", Kaurin,Dusanic, 10 Min. Jugendliche in Banja Luka (Bosnien) äußern sich über die Gesellschaft, ihr Leben und ihre Zukunftsperspektiven.

Laufzeit: 77 Minuten
Produktionsland: D
Produktionsjahr: 2006

Auftraggeber:
- LMD-Filmprogramm

Mediennummer(n):
8389903 DVD
8398962 DVD

Medium ausleihen

Preis 0,00 EUR
Medienart *
Erster Ausleihtag *
Letzter Ausleihtag *
 
* Pflichtfeld