20. September 2020
     
newsletter
 
suche  
erweiterte suche
impressum  
datenschutz  


Filme online sehen

Filme streamen und Material für den Unterricht downloaden - das geht in unserem Interaktiven Filmplayer

>> mehr
Legende

 
Filmdauer:
 
bis 15 Minuten
bis 30 Minuten
bis 45 Minuten
über 45 Minuten

Medienart:
 
DVD
VHS
16 mm
Weitere Medien

Verleihmedium
M.-Streaming
Material zum Film
+aktuelles +leihmedien +seniorenfilm +umwelt +über uns +service +kontakt

Wallers letzter Gang
99 Minuten   16 mm  VHS   DVD   Sonstige Medien   Leihmedium   Media-Streaming   Kaufmedium   Altersfreigabe   Pädagogisches Zusatzmaterial
Der alte Waller hat viele Jahre als Streckengeher bei der Bahn gearbeitet. Er geht noch immer seine Bahnstrecke ab, obwohl er längst pensionsberechtigt ist und seine eingleisige Nebenstrecke in einem idyllischen Seitental des Allgäus ohnehin stillgelegt werden soll. Bei seinem endgültig letzten Gang geht er noch einmal durch die Zeit, wie die Zeit durch ihn hindurchgegangen ist. Station für Station lässt er auf dem Weg entlang des Schienenstrangs sein gesamtes Leben Revue passieren: von der Kindheit in den 1920er Jahren über den Tod seiner großen Liebe bis hin zum Rechtsstreit um seine uneheliche Tochter. Der eigenbrötlerische Waller hält innere Zwiesprache mit seinen Erinnerungen. Im Spiel zwischen den verschiedenen Zeitebenen, im Verschwimmen von Gegenwart und Vergangenheit entsteht eine Reflexion über Veränderung und Fortschritt.

"Ein leiser, meditativer Film, der an einem Einzelschicksal Erinnerungen an die Vergangenheit von Menschen und einer Region beschwört." (Filmdienst)

"Der Film stellt nicht nur die Biographie eines Mannes vor, der buchstäblich zum Einzelgänger wurde, sondern bringt in den besonders sorgfältig und poetisch gestalteten, authentisch wirkenden Rückblenden die Menschen dieser Gegend ... vor Augen." (FBW-Prädikat: "besonders wertvoll")

Auszeichnungen: Bundesfilmpreis 1989 (Silber: Langfilm, Gold: Beste Kamera), Bayerischer Filmpreis 1989 (Beste Produktion), Berlinale 1989 (Preis der Deutschen Filmkritik)

Empfohlen ab 14 Jahren. Zielgruppe(n): Sekundarstufe I (ab Klasse 9), Sekundarstufe II, außerschulische Jugendbildung, Erwachsenenbildung

Die DVD enthält als Zusatzmaterial: Unterrichtsmaterial (PDF), das komplette Drehbuch (PDF), Originalpresseheft (PDF), Kurzfilm "Zug" (ca. 10 Min.) von Thomas Mauch und Christian Wagner, Interview: Georg Seesslen und Christian Wagner an den Resten der demontierten Bahnlinie (15 Min.), Making of; Premierenbericht Kennwort Kino (ZDF, ca. 10 Min.), Original-Kinotrailer, Audiobook: Rufus Beck liest Zitate aus Gerhard Köpfs Roman "Die Strecke", Audio-Kommentar mit Kameramann Thomas Mauch und Regisseur Christian Wagner, Internetlinks, Fotogalerie u.a.

Produktion: Christian Wagner Filmproduktion/BR
Regie: Christian Wagner
Buch: Christian Wagner nach dem Roman "Die Strecke" von Gerhard Köpf
Kamera: Thomas Mauch
Musik: Florian Ernst Müller
Schnitt: Norbert Herzner
Darsteller: Rolf Illig, Sibylle Canonica, Crescentia Dünßer, Franz Boehm, Herbert Knaup, Rainer Egger, Dietlinde Elsässer, Robert Naegele, Franz A. Huber
Sprachen: Deutsch, deutsche Audiodeskription (Hörfilmfassung) für Blinde und Sehbehinderte
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Schwedisch, Portugiesisch, Brasilianisches Portugiesisch, Russisch, Kroatisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte

Laufzeit: 99 Minuten
Produktionsland: D
Produktionsjahr: 1988

Auftraggeber:
- Bundeszentrale für politische Bildung
- Landeshauptstadt München - Medienprogramm (Verleih nur innerhalb Münchens)

Mediennummer(n):
8395584 DVD
6315330 16mm

Medium ausleihen

Preis 0,00 EUR
Medienart *
Erster Ausleihtag *
Letzter Ausleihtag *
 
* Pflichtfeld