25. September 2020
     
newsletter
 
suche  
erweiterte suche
impressum  
datenschutz  


Filme online sehen

Filme streamen und Material für den Unterricht downloaden - das geht in unserem Interaktiven Filmplayer

>> mehr
Kategorie

NATURWISSENSCHAFTEN >> andere kategorie
Legende

 
Filmdauer:
 
bis 15 Minuten
bis 30 Minuten
bis 45 Minuten
über 45 Minuten

Medienart:
 
DVD
VHS
16 mm
Weitere Medien

Verleihmedium
M.-Streaming
Material zum Film
+aktuelles +leihmedien +seniorenfilm +umwelt +über uns +service +kontakt

Die Sphärenmusik
51 Minuten   16 mm  VHS   DVD   Sonstige Medien   Leihmedium   Media-Streaming   Kaufmedium   Altersfreigabe   Pädagogisches Zusatzmaterial
In dieser Folge seiner Dokumentation ,,Der Aufstieg des Menschen´´ verfolgt Prof. Bronowski Ursprung und Entwicklung der Mathematik. Ausgehend von ihrem Begründer Pythagoras (580 v. Chr.), der gelehrt hatte, dass die Gesetzmäßigkeiten der Natur durch Zahlen erfassbar und musikalischen Ursprungs seien, beschäftigt er sich mit dem ,,Rechten Winkel´´, dessen Eigenschaften Pythagoras in seinem berühmten Lehrsatz nachwies. Er berichtet über Euklid (300 v. Chr.), der ein Lehrbuch der Mathematik verfasste und dessen Geometrie mit dem Aufstieg des Islam im 6. Jahrhundert in der arabischen Welt ebenso wirksam wurde wie die Lehre des Ptolemäus (150 n. Chr.) im christlichen Mittelalter. Diese blieb bis zu Kopernikus hin maßgebend. (Ptolemäus dachte sich die Bewegungen der Gestirne als Kreisbewegungen). Bronowski behandelt die Mathematik der islamischen Welt, zeigt einige ihrer Instrumente, spricht über die Erfindung der arabischen Zahlen, nennt Vokabeln aus dem Bereich der Mathematik, die arabischer Herkunft sind, und zeigt Beispiele der engen Beziehungen zwischen Mathematik und Baukunst auf. Diese Beziehung kam im Italien des 15. Jahrhunderts erneut zum Ausdruck, als man die Perspektive entdeckte und in die Malerei einbrachte. Bronowski macht an einem Computerbild deutlich, wie die Kreisform eines Kelchs durch Bewegungen zur Ellipse wird. Er leitet damit zu Kepler (1571-1630) über, der von einer elliptischen Kreisbahn der Gestirne und ihrer variierenden Geschwindigkeit überzeugt war. Im 17. Jahrhundert bezogen dann Newton und Leibniz die Zeit in die Mathematik ein. Aufgrund ihrer Forschung sehen wir Naturvorgänge heute nicht mehr als Fixpunkte, sondern als fließende Bewegung.

Laufzeit: 51 Minuten
Produktionsland: GB
Produktionsjahr: 1973

Auftraggeber:
- LMD-Filmprogramm

Mediennummer(n):
6198690 16mm

Medium ausleihen

Preis 0,00 EUR
Medienart 16mm
Erster Ausleihtag *
Letzter Ausleihtag *
 
* Pflichtfeld