25. Februar 2020
     
newsletter
 
suche  
erweiterte suche
impressum  
datenschutz  


Filme online sehen

Filme streamen und Material für den Unterricht downloaden - das geht in unserem Interaktiven Filmplayer

>> mehr
Kategorie

BERLIN >> andere kategorie
Legende

 
Filmdauer:
 
bis 15 Minuten
bis 30 Minuten
bis 45 Minuten
über 45 Minuten

Medienart:
 
DVD
VHS
16 mm
Weitere Medien

Verleihmedium
M.-Streaming
Material zum Film
+aktuelles +leihmedien +seniorenfilm +umwelt +über uns +service +kontakt

Ephraim, Oranienburger Straße
18 Minuten   16 mm  VHS   DVD   Sonstige Medien   Leihmedium   Media-Streaming   Kaufmedium   Altersfreigabe   Pädagogisches Zusatzmaterial
1935 wurde das Ephraimpalais in Berlin von den Nationalsozialisten abgerissen. Das bedeutendste Bürgerpalais Berlins hatte seinen Namen von dem Münzpächter Ephraim, der im 18. Jahrhundert für Friedrich den Großen Münzen, die "Ephraimiten", prägte. Angeregt durch seinen Wiederaufbau sucht ein junger Mann nach den Spuren Ephraims. Etwa 170.000 Juden lebten hier in der jüdischen Gemeinde von Groß-Berlin rund um die große Synagoge, doch sind ihre Spuren heute ausgelöscht. Zwischen 1933 und ihrer Verschleppung in die Vernichtungslager wurde eine Mauer des Schweigens um sie errichtet, wurden sie von ihren Nachbarn, Freunden und Kollegen vergessen. Die große Synagoge ist zur Zeit der Aufnahmen immer noch eine Ruine und wird erst jetzt wieder aufgebaut.

Regie : Heinz Kaskeline
Produktion : Kaskeline-Film, Berlin

Laufzeit: 18 Minuten
Produktionsland: D
Produktionsjahr: 1986

Auftraggeber:
- Bundeszentrale für politische Bildung

Mediennummer(n):
6015303 16mm

Medium ausleihen

Preis 0,00 EUR
Medienart 16mm
Erster Ausleihtag *
Letzter Ausleihtag *
 
* Pflichtfeld