19. September 2020
     
newsletter
 
suche  
erweiterte suche
impressum  
datenschutz  
Film der Woche

Hitzewelle (2015, OmU)
 


Filme online sehen

Filme streamen und Material für den Unterricht downloaden - das geht in unserem Interaktiven Filmplayer

>> mehr
+aktuelles +leihmedien +seniorenfilm +umwelt +über uns +service +kontakt

Neu im Verleih

Planetary
Inmitten der vielen globalen Herausforderungen wagt der Film einen Blick auf die Schönheit und Verletzlichkeit der Erde. Denn Menschen sind es, die immer neue Herausforderungen bewältigen, die vor... [mehr]

o.A. | Med.Nr.: 8394703
Artenvielfalt und Artensterben
Noch ist die globale Biodiversität nicht in ihrem gesamten Ausmaß bekannt, und doch zeigt sich schon die sechste große Aussterbewelle der Erdgeschichte: Die Zahl der Arten, die für immer von der Erde ... [mehr]

o.A. | Med.Nr.: 8394699
Die Nordsee - unser Meer
Die Nordsee hat viele Gesichter: weite Wattlandschaften, hohe Dünen, flache Halligen und schroffe Küsten. Der Dokumentarfilm zeigt das Meer und seine Bewohner in all ihren Facetten und aus verschi... [mehr]

ab 0 | Med.Nr.: 8394701
Ferdinand - Geht STIERisch ab!
Der junge spanische Stier Ferdinand könnte keiner Fliege etwas zuleide tun. Seine beste Freundin ist das kleine Mädchen Nina. Beide leben auf einem Bauernhof irgendwo in Spanien unbeschwert in den ... [mehr]

ab 0 | Med.Nr.: 8390280
Findet Dorie
Wenn Dorie morgens aus ihrer Koralle ins Meer schwimmt, hat sie allen Grund, sich zu freuen. Kein Wunder, hat der vergessliche Paletten-Doktorfisch doch im kleinen Clownfisch Nemo und seinem Vater... [mehr]

ab 0 | Med.Nr.: 8394704
Rheingold - Gesichter eines Flusses
Man sagt, der Rhein sei die Hauptschlagader Europas, vielleicht sogar das Zentrum der europäischen Seele. Über Jahrtausende hinweg formte er auf seinem Weg von den Hochalpen bis zur Mündung in die N... [mehr]

ab 0 | Med.Nr.: 8394705
Watermark (teilw. OmU)
Wie wir das Wasser verändern und wie das Wasser uns verändert: Zwei Drittel der Erde sind von Wasser bedeckt. Es verbindet Menschen, wenn sie gemeinsam davon trinken, ein Bad nehmen oder sich die ... [mehr]

ab 0 | Med.Nr.: 8394706

Weitere Titel neu im Verleih
 

Zum Seitenanfang


Zum Seitenanfang

NEU! FilmBildung "Seniorenfilm"

140 ausgewählte Filme für 60plus

Zum sechsten Mal haben die Landesmediendienste Bayern den beliebten Filmkatalog für „die älteren Semester“ neu aufgelegt und mit zahlreichen Filmtiteln erweitert. Die 12-seitige FilmBildung „Seniorenfilm“ enthält spannende und unterhaltsame Spielfilme, preisgekrönte Dokumentarfilme, historische Bildungsfilme und niveauvolle Filmkunst. Das Seniorenfilmprojekt wird durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Die neue Ausgabe "Seniorenfilm" kann als kostenloses Druckexemplar bei uns angefordert werden: Tel. 089 / 38 16 09-15, info@mediendienste.info. Weitere Ausgaben in der Reihe "FilmBildung" finden Sie in der Rubrik Publikationen hier auf dieser Website.

FilmBildung "Seniorenfilm"



Zum Seitenanfang

Zum Seitenanfang
Die neue Filmkiste 2020 ist da!

Durch die Förderung der Bayrischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) konnten wir das Angebot an Kinderfilmen mit zahlreichen neuen Filmtiteln erweitern. Alle Filme werden in einem umfangreichen Filmkatalog (jetzt 31 Seiten!, siehe PDF unten) vorgestellt. Neben empfehlenswerten und ausgezeichneten Kinderfilmen sind darin auch Filme zu medienpädagogischen Themen sowie Orientierungshilfen für den Einsatz von Filmen in der schulischen wie außerschulischen Filmbildungsarbeit enthalten.
Die Filmkiste gibt es für Kinder von 3–10 Jahren. Jede Filmkiste enthält eine Auswahl von 10 Filmen, die frei nach Altersangabe oder Wunschtitel zusammengestellt werden können. Die Ausleihzeit der Filmkiste (mit unserer 12 Monate gültigen FilmKarte, ab 35 Euro) beträgt bis zu drei Wochen. Bei Bedarf ist eine Verlängerung möglich. Alle Filme sind mit Rechten zur nicht gewerblichen öffentlichen Vorführung ausgestattet. Selbstverständlich können alle DVDs auch unabhängig vom Angebot der Filmkiste einzeln ausgeliehen werden.

Filmkiste 2020

Zum Seitenanfang
LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans

24. September bis 1. Oktober 2020

Als Deutschlands ältestes Filmfestival für junges Publikum findet LUCAS vom 24. September bis 1. Oktober 2020 zum 43. Mal statt – im Kino und erstmals auch bundesweit online. Das Programm richtet sich an alle von vier Jahren bis 18plus und präsentiert aktuelles internationales Filmschaffen – Spiel-, Dokumentar-, Animations- und Experimentalfilme. 20 sorgsam kuratierte Lang- und 23 Kurzfilme (allesamt Deutschlandpremieren) gehen ins Rennen um die begehrten LUCAS-Preise. Ergänzend zum Wettbewerbsprogramm zeigt LUCAS Klassiker der Filmgeschichte, Kurzfilmprogramme für die Allerjüngsten und weitere, teils von Kindern und Jugendlichen gestaltete Reihen. Während der Festivalwoche liegt ein besonderer Fokus auf den Filmgesprächen, in denen Filmschaffende aus aller Welt mit dem Publikum in Dialog treten.

Mehr dazu unter:
https://lucas-filmfestival.de


Zum Seitenanfang
Aktiv für Demokratie und Toleranz

Einsendeschluss: 27. September 2020

Zum 20. Mal schreibt das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) den Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" aus. Den Gewinnerinnen und Gewinnern winken Geldpreise in Höhe von bis zu 5000 €, eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit sowie ein Workshop-Angebot, welches die Interessen der Preisträgerprojekte aufgreift. Damit unterstützt das von der Bundesregierung gegründete BfDT zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung. Demokratie bedeutet, sich in die Angelegenheiten vor Ort einzumischen und beginnt z.B. in der Familie, in der Schule sowie in der Freizeit. Ausgezeichnet werden Einzelpersonen und Gruppen, die das Grundgesetz im Alltag auf kreative Weise mit Leben füllen.

Mehr dazu unter:
https://www.buendnis-toleranz.de/...71/aktuelles-zum-aktiv-wettbewerb


Zum Seitenanfang
Aus der Fremde - in die Fremde?!

Filme und Gespräche zu Migration und Integration. Im Anschluss an die Filmvorführungen diskutiert Cumali Naz (Stadtrat und Interkult-Beauftragter des KJR München-Stadt) mit Gästen und Publikum. Beginn ist jeweils um 18.30 Uhr.

Di. 29.9. Roads
Spielfilm, D 2019, 99 min, FSK: ab 6 Jahre
Thema: Integration + Chancengerechtigkeit
Diskussion mit Fachleuten und Publikum (nach dem Film)
Moderation: junge Aktive von MIKADO (InitiativGruppe)
Ort: EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, Nähe Hauptbahnhof oder U-Bahn „Theresienwiese“

Di. 20.10. Danke für den Regen
Doku, Norwegen/GB 2017, 59 Min., dt. UT, Altersempfehlung ab 14
Thema: Klimawandel + Flucht
Diskussion mit Fachleuten und Publikum (nach dem Film)
Ort: Café Netzwerk (im Jungen Quartier Obersendling „JQO“), Schertlinstraße 4, 81379 München, MVV: U-Bahn „Machtlfinger Straße“
Eine Veranstaltung im Rahmen des „Münchner Klimaherbstes“

Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: info@jiz-muenchen.de 

Mehr dazu unter:
www.filmreihe.jiz-m.de


Zum Seitenanfang
5 Jahre Seniorenfilm in Bayern

In 5 Jahren Laufzeit ist das Projekt Seniorenfilm eine beliebte Bereicherung für die kulturelle Seite der Seniorenarbeit in Bayern geworden. 2016 wurden durch den Landtag Mittel bereitgestellt, die seither über das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales an die Landesmediendienste als Projektmittel zur Organisation und Durchführung gegeben werden. Ein bundesweit einmaliges Projekt! In regem Austausch mit den Nutzerinnen und Nutzern beschaffen die Landesmediendienste seither gefragte Filmlizenzen für die Seniorenarbeit und stellen Know-how für Veranstaltungen zur Verfügung oder bieten selbst Filmnachmittage an. Das Projekt läuft in Seniorenheimen ebenso wie in offenen Treffpunkten, in Mehrgenerationenhäusern oder Kirchengemeinden. Alle bekannten Träger der Sozialarbeit machen mit, genauso wie viele örtliche Initiativen, Seniorenbeauftragte und Seniorenbeiräte. Eine bunte Vielfalt der Anbieter und Angebote in ganz Bayern – für Unterhaltung, Freizeit, Kultur, Bildung, Austausch und Erinnerung unserer älteren Generationen.

Weitere Infos sowie Filmtitel zur Seniorenfilmarbeit in der Rubrik +seniorenfilm



Zum Seitenanfang
Internationaler Wettbewerb #futureworkchallenge

Einsendeschluss: 30. September 2020

Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Und vor allem: Als was werden wir in Zukunft arbeiten? Beim internationalen Wettbewerb #futureworkchallenge geht es darum, auf diese Fragen eine kreative Antwort zu finden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung ruft Jugendliche und junge Erwachsene in Europa, dazu auf, einen Blick in die Arbeitswelt von morgen zu werfen: Entwickelt einen Beruf der Zukunft, erklärt ihn in wenigen Worten und reicht das Ergebnis als Video oder Foto bis zum 30. September 2020 über Instagram bei der #futureworkchallenge ein. Zu gewinnen gibt es tolle Sachpreise – zum Beispiel einen Video-Arbeitsplatz mit Computer, Kamera, Schnittsoftware und Boxen!

Mehr dazu unter:
https://www.beyondwork2020.com/de/wettbewerb-1711.html


Zum Seitenanfang
8. Chinesisches Filmfest München ONLINE

19. bis 25. Oktober 2020

Vom 19. bis 25. Oktober 2020 gibt das Chinesische Filmfest München zum 8. Mal interessante Einblicke in die chinesische Kinolandschaft. Aufgrund der andauernden Corona-Situation haben sich die Festivalmacher dazu entschlossen, eine virtuelle Ausgabe des Chinesischen Filmfests zu organisieren. Ergänzend zu einem kleinen Filmangebot im Carl-Amery-Saal der Stadtbibliothek im Gasteig werden zusätzlich ca. 20 Filme online als Video-On-Demand zur Verfügung gestellt. Das Festival präsentiert eine große Auswahl aktueller Kinofilme verschiedener Genres sowie Dokumentationen und Klassiker der chinesischen Filmgeschichte. Ergänzt wird das Angebot durch ein digitales Rahmenprogramm mit Filmgesprächen und Vorträgen im Livestream.

Mehr dazu unter:
https://www.chinesischesfilmfest.de


Zum Seitenanfang
Kino Treff Rio im Herbst/Winter: Häutungen

Einmal monatlich, immer mittwochs, um 18 Uhr, Rio-Filmpalast am Rosenheimer Platz, München

Mi., 21. Oktober, 18 Uhr
Verfehlung (Deutschland, 2014, 95 Min.)
Regie: Gerd Schneider
Darsteller: Sebastian Blomberg, Kai Schumann, Jan Messutat, Sandra Borgmann, Valerie Koch u.a. 
Einführung und Diskussion: Pfarrer Rainer Hepler, Kunstpastoral

Mehr dazu unter:
https://www.theage-muenchen.de/kino-treff-rio.html


Zum Seitenanfang
Filmgespräche für Senioren

Im Rahmen des Seniorenfilmprojekts bieten wir ab sofort bayernweit die Moderation von Filmgesprächen für Senioren sowie bei Bedarf auch ganze Filmworkshops zu gewünschten Themen an.
Ein gemeinsamer Filmnachmittag oder -abend ist bereichernder, als alleine vor dem Fernseher zu sitzen. Wenn sich ein Filmgespräch in kleiner oder größerer Runde anschließt, kommt man schnell zu den Fragen des Lebens, aktuelle Themen werden gemeinsam vertieft.
Infos und Kosten: Wir berechnen für Moderation und Filmgespräch 50 Euro zzgl. Reisekosten. Workshops je nach Dauer. Anfragen telefonisch oder per E-Mail. Tel. 089 / 38 16 09-15, info@mediendienste.info

Das Seniorenfilmprojekt wird durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Flyer Filmgespräche für Senioren

Zum Seitenanfang
Handyfilm-Wettbewerb 2020/2021: Berufsbild Gründer

Einsendeschluss: 13. November 2020

Was ist eure gute Geschäftsidee für die Zukunft? Und wie setzt man so eine Idee überhaupt in einer Firma um? Macht dazu im Team (max. 4 Schüler/-innen ab Jahrgangsstufe 8 und 1 Lehrer/-in) ein Storyboard für einen Handy-Kurzfilm und bewerbt euch bei uns bis 13. November 2020 unter www.netzwerk-berufswahlsiegel.de/smartfilmsafari. Die Gewinnerteams drehen ihren Handyfilm gemeinsam mit Filmprofis und fahren 2 Tage nach Berlin. Veranstalter des Wettbewerbs ist das Netzwerk Berufswahl-SIEGEL/Verein Schule Wirtschaft e. V. in Berlin.

Mehr dazu unter:
https://www.netzwerk-berufswahlsiegel.de/smartfilmsafari


Zum Seitenanfang
medius - Preis für innovative, wissenschaftliche und praxisorientierte Abschlussarbeiten

Einsendeschluss: 30. November 2020

Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF), die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK), die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) sowie das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) vergeben den medius seit 2008. Der Preis konzentriert sich auf den Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis und fördert interdisziplinäre und internationale Perspektiven. Im Mittelpunkt stehen innovative, wissenschaftliche sowie praxisorientierte Arbeiten. Die aktuelle Ausschreibung richtet sich zusätzlich zur bisherigen Zielgruppe der Studierenden (medien-)pädagogischer Studiengänge ausdrücklich auch an alle fachfremden Disziplinen, die eine Relevanz für Medienpädagogik und Jugendmedienschutz geltend machen können. Einreichungen für den medius können ab sofort gesendet werden an: medius@mabb.de.

Mehr dazu unter:
https://fsf.de/veranstaltungen/medius


Zum Seitenanfang
Verleihung des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises

5. Dezember 2020

Am Samstag, den 5. Dezember 2020 wird ab 19 Uhr in der Nürnberger Tafelhalle der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis in insgesamt fünf Kategorien vergeben. Zum 12. Mal ehrt der Veranstalterkreis damit herausragende Film- und Fernsehproduktionen, die sich in besonderer Weise mit den verschiedensten Aspekten der Menschenrechte befassen. Sollte eine Präsenzveranstaltung in der Tafelhalle aufgrund Corona-bedingter Einschränkungen nicht möglich sein, wird die Veranstaltung alternativ online stattfinden.

Mehr dazu unter:
https://www.menschenrechts-filmpreis.de


Zum Seitenanfang
Archiv

Ältere News finden Sie in unserem Archiv.