20. Oktober 2018
     
newsletter
 
suche  
erweiterte suche
impressum  
datenschutz  


Filme online sehen

Filme streamen und Material für den Unterricht downloaden - das geht in unserem Interaktiven Filmplayer

>> mehr
+aktuelles +leihmedien +seniorenfilm +umwelt +über uns +service +kontakt

Neu im Verleih

Bibliothek der Sachgeschichten F9: Filmtricks
Wie macht man eigentlich Cornflakes? Wie kommt die ganze Birne in Vaters Schnapsflasche? Wie funktioniert eine Feuerwehrwehrleiter? Und wie entsteht ein Korken für eine Flasche? Diesen und vielen ... [mehr]

| Med.Nr.: 8390475
Die wilden Wurzeln des World Wide Web
Eine Filmdokumentation - von der wilden Gründungsphase des Internets bis zu den heutigen Konflikten und Möglichkeiten: Das Internet - einst von Hippies im LSD-Rausch erfunden, später vom Militär f... [mehr]

| Med.Nr.: 8390476
Kraft der Musik - Kommerz und Faszination
Den Alltag verständlicher machen - darum geht es in dem Wissensmagazin "Schau dich schlau!". Hier werden die spannenden Geheimnisse der Lebenswelten gelüftet, die uns umgeben. Ob Technik, Medizin, P... [mehr]

| Med.Nr.: 8390479
Der Ökobräu im Altmühltal
Das kleine Riedenburger Brauhaus mitten im schönen Altmühltal verbindet Tradition mit Umweltschutz zu einem der besten Biere Bayerns. Schon seit 1866, seit vier Generationen, wird hier am Ufer der A... [mehr]

| Med.Nr.: 8394664
Arktis und Antarktis - Polarzonen der Erde
Die Polargebiete der Arktis und der Antarktis weisen viele Gemeinsamkeiten, aber auch deutliche Unterschiede auf. Der Film stellt diese kargen und sensiblen Lebensräume vor und beschreibt ihre Erf... [mehr]

| Med.Nr.: 8394655
Passion for Planet
Eine Entdeckungsreise in den Kosmos der weltbesten Tierfilmer: Mit unbändiger Leidenschaft kämpfen sie für das, was sie aus tiefstem Herzen lieben. Die Naturräume rund um unseren Planeten. Konfronti... [mehr]

o.A. | Med.Nr.: 8394661
Zehn Milliarden
Es geht um unser Versagen: das Scheitern als Individuen, das Scheitern der Wirtschaft, und das Versagen unserer Politiker. Wir vermüllen unsere Erde, wir beuten gnadenlos ihre Ressourcen aus, wir v... [mehr]

ab 6 | Med.Nr.: 8394659
Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis
Lou Bloom hat sich für ein Leben in der Nacht von Los Angeles entschieden und hält sich mit bedingt legalen Aktionen über Wasser. Einmal wird er Zeuge eines Unfalls, den ein Tatort-Paparazzo für ein... [mehr]

ab 16 | Med.Nr.: 8395517
Fix & Foxi - 55 Jahre Jubiläumsedition 1
Die beiden Fuchs-Zwillinge Fix und Foxi sind die Hauptfiguren von Rolf Kauka´s gleichnamigem Comic. Sie gehen gemeinsam durch dick und dünn und fordert sie jemand heraus, reagiert das freche Duo nic... [mehr]

o.A. | Med.Nr.: 8395626
Zigeunerstück - Sinti- und Roma-Kinder
Am Anfang stand nur ein kühner Plan: Sinti- und Roma-Kindern eine Bühne geben. Dass diese Bühne schließlich in den Münchner Kammerspielen gefunden wurde, hätte niemand zu träumen gewagt. Der Film er... [mehr]

| Med.Nr.: 8399685

Weitere Titel neu im Verleih
 

Zum Seitenanfang


Zum Seitenanfang

NEU: FilmBildung 24 "Umweltbildung: Klimawandel und Biodiversität"

Mehr als 80 ausgewählte Sach-, Informations- und Spielfilme zur Umweltbildung, mit den Themenschwerpunkten Klimawandel und Biodiversität – für den Einsatz in der politischen Bildung, in Jugendarbeit und Schule und in der Erwachsenenbildung. Außerdem enthält diese Ausgabe zahlreiche Kinder- und Jugendfilme mit didaktischem Begleitmaterial und entsprechenden Altersempfehlungen. Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.

Die Ausgabe 24 "Umweltbildung: Klimawandel und Biodiversität" kann als kostenloses Druckexemplar bei uns angefordert werden: Tel. 089 / 38 16 09-15, info@mediendienste.info. Weitere Ausgaben in der Reihe "FilmBildung" finden Sie in der Rubrik Publikationen hier auf dieser Website.

FilmBildung 24 "Umweltbildung: Klimawandel und Biodiversität"



Zum Seitenanfang

Zum Seitenanfang
Film-UmweltBildungsseminare zum Thema Klimawandel und Biodiversität

Mit Förderung aus dem Umweltfond führen die Landesmediendienste Bayern in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk des BUND Naturschutz auch in diesem Herbst wieder ein Projekt zum Thema „Umweltbildung mit dem Medium Film“ durch. Im Fokus stehen Klimawandel und Biodiversität. Dafür haben wir viele neue Filmlizenzen (mit DVD) zu den Themenbereichen Klimawandel, Biodiversität/bedrohte Artenvielfalt, ökologische Lebensräume, Landwirtschaft, Nahrungsproduktion in Verbindung mit Artenvielfalt und Klimawandel beschafft. Die projektbegleitende Publikation FilmBildung kann als kostenloses Druckexemplar (auch in größeren Mengen) bei uns bestellt werden und steht ebenfalls als kostenloses PDF auf dieser Website zur Verfügung.
Darüber hinaus bieten wir in ganz Bayern Film-Umweltbildungsseminare an. Wenn Sie Interesse haben, selbst eine solche öffentliche Filmbildungsveranstaltung (Mindestdauer 3,5 Std.) mit unserer Unterstützung (inkl. eines kleinen finanziellen Beitrags) durchzuführen, dann schreiben Sie uns an: LMD.Umweltprojekt@t-online.de.

Weitere Einzelheiten zum Projekt Umweltbildung mit dem Medium Film.



Zum Seitenanfang
16. Internationales Bergfilm-Festival Tegernsee

17. bis 21. Oktober 2018

Am malerischen Tegernsee dreht sich im Oktober alles um Berge auf der Leinwand, im Mittelpunkt steht die Begegnung Mensch-Berg: von kühnen Glanzleistungen über eindrucksvolle Dokumentationen bis zu berührenden Porträts. Abseits der Kinosäle begeistern familiärer Charme und bayerische Lebensart Filmemacher und Bergfreunde aus aller Welt.

Mehr dazu unter:
www.bergfilm-tegernsee.de


Zum Seitenanfang
FilmBildung 23 "Seniorenfilm"

Viele neue Filme für 60plus! Schon zum vierten Mal haben die Landesmediendienste Bayern den beliebten Filmkatalog für „die älteren Semester“ neu aufgelegt und mit zahlreichen Filmtiteln erweitert. Die 12-seitige FilmBildung „Seniorenfilm“ enthält spannende und unterhaltsame Spielfilme, preisgekrönte Dokumentarfilme, historische Bildungsfilme und niveauvolle Filmkunst. Das Seniorenfilmprojekt wird durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Die Ausgabe 23 kann als kostenloses Druckexemplar bei uns angefordert werden: Tel. 089 / 38 16 09-15, info@mediendienste.info. Weitere Ausgaben in der Reihe "FilmBildung" finden Sie in der Rubrik Publikationen hier auf dieser Website.

FilmBildung Seniorenfilm

Zum Seitenanfang
52. Internationale Hofer Filmtage

23. bis 28. Oktober 2018

Die Internationalen Hofer Filmtage haben als Plattform für deutsche Nachwuchsregisseure einen fast legendären Ruf: Für die Entdeckung junger Talente gelten die Filmtage nach Berlin als wichtigstes Filmfest im deutschsprachigen Raum. Nicht minder bedeutend sind allerdings die Independentfilme aus aller Welt, die rund die Hälfte der insgesamt rund 130 Spielfilme, Dokumentationen und Kurzfilme im Programm ausmachen. Präsentiert werden die Vorstellungen meist von der Regisseurin oder vom Regisseur selbst, die es sich nur selten nehmen lassen, dem Publikum bei der deutschen Erstaufführung ihres Werks persönlich Rede und Antwort zu stehen.

Mehr dazu unter:
hofer-filmtage.com


Zum Seitenanfang
Aus der Fremde - in die Fremde?!

Filme und Gespräche zu Migration und Integration. Im Anschluss an die Filmvorführungen diskutiert Cumali Naz (Stadtrat und Interkult-Beauftragter des KJR München-Stadt) mit Gästen und Publikum. Der Eintritt ist frei. Beginn ist jeweils um 18.30 Uhr.

Di. 23.10. Aus dem Nichts
D / 2017 / 106 Min / FSK 12 Jahre (Empfehlung der Jugendmedienkommission: ab 14 Jahre)
Thema: Rechtsextremismus, Umgang mit Opfern
Ort: IG - Initiativgruppe e.V., Karlstraße 48-50, Rgb.

Anmeldung für Gruppen im JIZ erbeten: info@jiz-muenchen.de

Mehr dazu unter:
www.filmreihe.jiz-m.de


Zum Seitenanfang
Kino Treff Rio im Herbst/Winter

Einmal monatlich, immer mittwochs, um 18 Uhr, Rio-Filmpalast am Rosenheimer Platz, München

Die TheaGe – Theatergemeinde e.V. München – feiert 2018/19 ihren 100. Geburtstag. Glanzvolle Festivitäten erwarten Sie und natürlich ein spezielles Kino Treff Rio Programm.

24. Oktober 2018
Frantz
(Frankreich/Deutschland / 2016 / 114 Min)
Regie: François Ozon; Darsteller: Paula Beer, Pierre Niney, Ernst Stötzner, Marie Gruber, Johann von Bülow u.a.
Einführung und Diskussion: Dr. Fritz Göttler, Kulturjournalist

21. November 2018
Egon Schiele – Tod und Mädchen
(Österreich/Luxemburg / 2016 / 109 Min)
Regie: Dieter Berner; Darsteller: Noah Saavedra, Maresi Riegner, Valerie Pachner, Larissa Aimée Breidbach, Marie Jung u.a.
Einführung und Diskussion: Dr. Barbara Fischer, Psychologin und Kunstpublizistin

Mehr dazu unter:
https://www.theage-muenchen.de/kino-treff-rio.html


Zum Seitenanfang
Neue Filmkisten für Grund- und Vorschulkinder

Mit der Filmkiste erhalten Eltern, Pädagogen und Lehrer gute und empfehlenswerte Filme für die Filmarbeit mit Grund- und Vorschulkindern.

Die Filmkiste gibt es in den Kategorien: 3–5 Jahre, 6–7 Jahre und 8–10 Jahre. Jede Filmkiste enthält eine Zusammenstellung von ausgesuchten Kinderfilmen sowie Filmtiteln zu pädagogischen Themen. Ergänzend liegen filmische und medienpädagogische Arbeitshilfen sowie Informationsmaterialien zum Thema bei. Die Ausleihzeit (mit ServiceKarte) beträgt bis zu drei Wochen. Alle Filme sind mit Rechten zur nicht gewerblichen öffentlichen Vorführung ausgestattet und können daher in Kindertagesstätten, Horten und Grundschulen, bei Elternveranstaltungen sowie in der Aus-, Fort- und Weiterbildung eingesetzt werden. Selbstverständlich können Sie alle DVDs auch unabhängig von dem Angebot der Filmkiste einzeln ausleihen. Die Filmkiste wird ermöglicht durch die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM).

3-5 Jahre
Filmkiste 1 / Filmkiste 3 / Filmkiste 5 / Filmkiste 7 / Filmkiste 9 / Filmkiste 11 / Filmkiste 12 / Filmkiste 15 / Filmkiste 17 / Filmkiste 19 / Filmkiste 20 / Filmkiste 24 neu

6-7 Jahre

Filmkiste 2Filmkiste 4 / Filmkiste 6 / Filmkiste 8
Filmkiste 10Filmkiste 13 / Filmkiste 14 / Filmkiste 16 / Filmkiste 18 / Filmkiste 21 / Filmkiste 22 / Filmkiste 25 neu

8-10 Jahre
Filmkiste 23 / Filmkiste 26 neu

Bestellungen: Tel. 089 38 16 09-15 oder info@landesmediendienste-bayern.de

Filmkisten-1-26

Zum Seitenanfang
Filmgespräche für Senioren

Im Rahmen des Seniorenfilmprojekts bieten wir ab sofort bayernweit die Moderation von Filmgesprächen für Senioren sowie bei Bedarf auch ganze Filmworkshops zu gewünschten Themen an.
Ein gemeinsamer Filmnachmittag oder -abend ist bereichernder, als alleine vor dem Fernseher zu sitzen. Wenn sich ein Filmgespräch in kleiner oder größerer Runde anschließt, kommt man schnell zu den Fragen des Lebens, aktuelle Themen werden gemeinsam vertieft.
Infos und Kosten: Wir berechnen für Moderation und Filmgespräch 50 Euro zzgl. Reisekosten. Workshops je nach Dauer. Anfragen telefonisch oder per E-Mail. Tel. 089 / 38 16 09-15, info@mediendienste.info

Das Seniorenfilmprojekt wird durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

Flyer Filmgespräche für Senioren

Zum Seitenanfang
16. Tage des Ethnologischen Films

31. Oktober bis 7. November 2018

Eine filmische Reise durch die Kulturen der Kontinente außerhalb Europas. Die Filmreihe wird mit dem Road Movie „Karuna Grand Show“ eröffnet, der eine Tournee einer tibetischen Theatergruppe durch Nordindien beschreibt. „Nomaden des Himmels“ zeigt die Lebensweise und Traditionen der Nomaden Kirgisiens. „Mahana – Eine Maori Saga“ ist die Auseinandersetzung zwischen Alten und Neuen. Ein Überlebender der Cohiuano und ein deutscher Anthropologe unternehmen in „Der Schamane und die Schlange“ im Regenwald des Amazonas einen Trip zu den Wurzeln indigener Kultur. Musik ist ein bedeutender Teil der Kulturen „Mali Blues“ führt zu den afrikanischen Wurzeln des Jazz. „Sumé -The Sound of a Revolution“ ist das Portrait der besten grönländischen Rock-Band. Wie Techno im Iran möglich ist, zeigt „Raving Iran". Der Münchner Filmemacher Werner Penzel zeigt seinen Klassiker „Vagabundenkarawane“ und seinen neuesten Film „Zen for Nothing“. Die Filmemacher werden, soweit es möglich ist, anwesend sein.

Veranstaltungsort: KIM-Kino im Einstein

Mehr dazu unter:
ethnologische-filmtage.de


Zum Seitenanfang
Projekt eye_land: heimat, flucht, fotografie

Einsendeschluss: 31. Oktober 2018

Das eye_land Projekt ist kein Fotowettbewerb, sondern eine Plattform für eine möglichst große Vielfalt von Sichtweisen auf die Themen Heimat und Flucht. eye_land bietet alle kreativen Freiheiten. Es geht um existenzielle Fragen: ROOTS – Woher kommst du? RE-START – Wie lebst du? VISIONS – Wie stellst du dir die Zukunft vor? Teilnehmen können alle Interessierten bis einschließlich 25 Jahre, die in Deutschland leben und die Fotografie nicht professionell betreiben. Eingereicht werden können Bilder, die vom Leben in Deutschland handeln. Bilder von der Heimat, die man verlassen hat, oder von der Heimat, die man ersehnt. Alle Bilder werden unmittelbar nach Einreichung veröffentlicht.

Mehr dazu unter:
https://www.eye-land.org


Zum Seitenanfang
Bürgerenergiepreis

Bewerbungen sind jederzeit möglich

Gemeinsam mit den Regierungen von Niederbayern, Unterfranken, Oberfranken, Oberbayern und der Oberpfalz verleiht Bayernwerk auch in diesem Jahr den mit 50.000 Euro dotierten Bürgerenergiepreis. Mit dem Preis werden Privatpersonen, Vereine, Schulen, Kindergärten und andere Gruppierungen ausgezeichnet, die mit ihren Ideen und Projekten einen Impuls für die Energiezukunft in der Region setzen. Die Videos der Vorjahres-Preisträger finden Sie im Bayernwerk-Kanal auf YouTube. Stichtage für die Weitergabe der Unterlagen an die Jury in den einzelnen Regionen: Oberbayern und Niederbayern: 15. Januar 2019, Unterfranken, Oberpfalz, Oberfranken (wird noch bekannt gegeben). Alle nach den genannten Stichtagen eingehenden Bewerbungen werden im Folgejahr berücksichtigt.

Mehr dazu unter:
https://www.bayernwerk.de/de/uebe...ezukunft/buergerenergiepreis.html


Zum Seitenanfang
medius - Preis für innovative, wissenschaftliche und praxisorientierte Abschlussarbeiten

Einsendeschluss: 30. November 2018

Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF), die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK), die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) sowie das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) vergeben seit 2008 den medius, einen Preis für innovative, wissenschaftliche und praxisorientierte Abschlussarbeiten. Die Ausschreibung richtet sich zusätzlich zur Zielgruppe der Studierenden (medien-)pädagogischer Studiengänge ausdrücklich auch an alle fachfremden Disziplinen, die eine Relevanz für Medienpädagogik und Jugendmedienschutz geltend machen können. Ausgezeichnet werden Abschlussarbeiten aus dem deutschsprachigen Raum, die sich mit innovativen Aspekten der Medien, Pädagogik oder des Jugendmedienschutzes auseinandersetzen.

Mehr dazu unter:
https://fsf.de/veranstaltungen/medius


Zum Seitenanfang
Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2018

8. Dezember 2018, Nürnberg

Am 8. Dezember 2018 wird in der Nürnberger Tafelhalle der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis verliehen. Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis zeichnet herausragende Film- und Fernsehproduktionen aus, die Geschichte, Wirkungen und Bedeutung der Allgemeinen Menschenrechte thematisieren. Der Preis wird im zweijährigen Rhythmus verliehen und jeweils Anfang Dezember anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte überreicht. Der Filmpreis wird derzeit von 18 Veranstaltern getragen, mit darunter sind die Landesmediendienste Bayern sowie bundesweit tätige Organisationen aus der Menschenrechts-, Bildungs-, Kultur- und Medienarbeit, kirchliche und andere religiöse Organisationen sowie die Konferenz der Landesfilmdienste. Der ehemalige Bundespräsidente Joachim Gauck ist Schirmherr und hält anlässlich der Preisverleihung am 8. Dezember 2018 in Nürnberg die Festrede.

Preisträgerfilme des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises aus den Vorjahren

Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2016
 106 Min / D / 2016
Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2014 95 Min / D / 2014
Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2012 105 Min / D / 2012
Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2010 95 Min / D / 2010

Mehr dazu unter:
menschenrechts-filmpreis.de


Zum Seitenanfang
Archiv

Ältere News finden Sie in unserem Archiv.