24. November 2020
     
newsletter
 
suche  
erweiterte suche
impressum  
datenschutz  
Film der Woche

Wir sind so verhasst
 


Filme online sehen

Filme streamen und Material für den Unterricht downloaden - das geht in unserem Interaktiven Filmplayer

>> mehr
+aktuelles +leihmedien +seniorenfilm +umwelt +über uns +service +kontakt

Neu im Verleih

Madame Bäurin
Bayern, ein Jahr vor Ende des Ersten Weltkriegs: Auf dem Schiermoserhof prallen zwei Welten aufeinander, als die Damen der Familie Schäuflein aus der Stadt eintreffen, um den Sommer auf dem Land z... [mehr]

ab 12 | Med.Nr.: 8395174
Weibsbilder - Frauen auf dem Land
Frauen, die am Dorfbach Wäsche waschen, Quellwasser auf ihrem Rücken schleppen, mit Ochsen ackern und am Spinnrad sitzen ? Bilder aus einer versunkenen Welt, die heute nostalgisch anmutet. Aktuell... [mehr]

o.A. | Med.Nr.: 8395175
Latte Igel und der magische Wasserstein
Animationsfilm nach dem 1959 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichneten Kinderbuch von Sebastian Lybeck: Bei den Tieren im Wald herrscht große Unruhe: Der nahe Bach ist vor Wochen vers... [mehr]

ab 0 | Med.Nr.: 8394736
Anno dazumal
Wie war das Leben auf dem Land früher in Bayern? Woher kamen die Wetzsteine, mit denen früher Sicheln und Sensen geschärft wurden? Wie hat man in Franken neuen Wein getestet? Der Film nimmt den Zusc... [mehr]

o.A. | Med.Nr.: 8395173
Tim und Struppi und das goldenen Vlies
Zusammen mit ihrem treuen Wegbegleiter Kapitän Haddock machen sich Tim und Struppi auf die Reise nach Istanbul. Dort wollen sie das "Goldene Vlies" abholen, ein Schiff, das der Kapitän von einem a... [mehr]

ab 6 | Med.Nr.: 8390228
Tim und Struppi und die blauen Orangen
Dieses Abenteuer führt Tim und Struppi zusammen mit ihren Freunden Professor Bienlein und Kapitän Haddock nach Spanien. Dort wollen sie den genialen Wissenschaftler Professor Zamalea besuchen. Diese... [mehr]

ab 0 | Med.Nr.: 8390229
Die letzten Zeitzeugen
Die Brüder Günther und Heinz Barisch sind sich oft nicht einer Meinung, doch wenn es um ihre Heimat geht, leuchten beider Augen gleichermaßen. Das kleine Städtchen Zülz gehört seit Ende des Zweiten ... [mehr]

o.A. | Med.Nr.: 8395176
The Food Challenge
Der dreiteilige Dokumentarfilm analysiert und problematisiert die Geschäftspraktiken der großen internationalen Chemiekonzerne in Kenia. So verkaufen viele in Kenia weiterhin Agrarpestizide, die w... [mehr]

o.A. | Med.Nr.: 8394731
Der Klimawandel in den Alpen
In den Alpen sind die Auswirkungen des Klimawandels deutlich spürbar. Die dortigen Gletscher schmelzen - ohne wirksamen Klimaschutz werden sie bis zum Jahr 2100 weitgehend verschwunden sein. Auch ... [mehr]

o.A. | Med.Nr.: 8394734
Blaues Gold - Der Krieg der Zukunft
Die Dokumentation zeigt die immer gravierender werdenden Folgen der Privatisierung von Wasserressourcen. Im Gegensatz zum Öl, das für den Menschen zur Lebenserhaltung nicht wirklich nötig ist, ist... [mehr]

o.A. | Med.Nr.: 8394726
Familie Biber richtet sich ein
Der Biber ist der größte Nager Europas. Früher vom Aussterben bedroht, hat sich die Population durch umfangreiche Schutzmaßnahmen hierzulande wieder erholt. Die Filmmacher beobachten an der Saale un... [mehr]

o.A. | Med.Nr.: 8394729
Wasser
Die didaktische DVD erklärt und veranschaulicht das Element Wasser in all seinen Grundformen und Facetten. Ganz wesentlich dabei ist der "Wasserkreislauf", jenes immerwährende Prinzip von Verdunstung,... [mehr]

o.A. | Med.Nr.: 8394730

Weitere Titel neu im Verleih
 

Zum Seitenanfang


Zum Seitenanfang

NEU! Umweltbildung: Klimawandel - Wasser

Mehr als 100 ausgewählte Sach-, Informations- und Spielfilme zur Umweltbildung, mit den Themenschwerpunkten Klimawandel und Wasser – für den Einsatz in der politischen Bildung, in Jugendarbeit und Schule und in der Erwachsenenbildung. Außerdem enthält diese Ausgabe zahlreiche Kinder- und Jugendfilme mit didaktischem Begleitmaterial und entsprechenden Altersempfehlungen. Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.

Die Ausgabe 29 "Umweltbildung: Klimawandel - Wasser" kann als kostenloses Druckexemplar bei uns angefordert werden: Tel. 089 / 38 16 09-15, info@mediendienste.info. Weitere Ausgaben in der Reihe "FilmBildung" finden Sie in der Rubrik Publikationen hier auf dieser Website.

Umweltbildung: Klimawandel - Wasser


Zum Seitenanfang

Aktion "Winterfilmkoffer 2020/21"

Sehenswerte Filme für die kalte Jahreszeit!

Wenn es draußen nass, kalt und ungemütlich wird, macht Filme schauen erst so richtig Spaß. Wir bieten Ihnen mit unserem diesjährigen Winterfilmkoffer Filme aus unserem gesamten Programm – es muss nicht nur um Eis und Schnee gehen! Ob Spiel-, Kurz-, Sach- oder Dokumentarfilm: Sie wählen aus – oder bestellen einen Überraschungsfilmkoffer. Der Winterfilmkoffer enthält 10 Filme für vier Wochen und gilt bis zu den Osterferien! Für Inhaber der Filmkarte ist der Filmkoffer kostenfrei. Ohne Filmkarte kostet der Filmkoffer 15 Euro (Rechnung wird beigelegt). Letzte Bestellmöglichkeit: 22. März 2021.

Bestellungen bzw. weitere Infos: Tel. 089 / 38 16 09-15, info@mediendienste.info 

Winterfilmkoffer 2020/21


Zum Seitenanfang

Coming soon ... unser neuer Internetauftritt

Schon bald möchten wir Ihnen unseren neuen Internetauftritt vorstellen ... Den genauen Termin der Umstellung geben wir Ihnen hier auf der Website www.mediendienste.info (die Adresse bleibt unverändert) bekannt.

Neben einer hellen, freundlichen Gestaltung werden vor allem die Inhalte übersichtlicher dargestellt und leichter auffindbar sein.

Dank eines "adaptiven Designs" passt sich die Darstellung der Seiten an alle Endgeräte an, ohne dass eine zusätzliche App installiert werden muss. So werden die Informationen auch auf Smartphones gut lesbar angezeigt; Mediensuche und Bestellung können auf allen mobilen Geräten problemlos durchgeführt werden.

Ein neues Online-Bestellmodul ermöglicht die direkte Filmbestellung über das Netz. Dabei wird bereits bei der Bestellanfrage angezeigt, ob der Film zum gewünschten Termin frei ist bzw. ab wann er ggf. wieder zur Verfügung steht. Das erleichtert die Planung von Veranstaltungen enorm.

Auch das Streaming-Angebot der Konferenz der Landesfilmdienste ist in den neuen Internetauftritt integriert.



Zum Seitenanfang

Zum Seitenanfang
NEU! Die Filmkiste 2020 ist da!

Durch die Förderung der Bayrischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) konnten wir auch in diesem Jahr das Angebot an Kinderfilmen mit zahlreichen neuen Filmtiteln erweitern. Alle Filme werden in einem umfangreichen Filmkatalog (jetzt 31 Seiten!, siehe PDF unten) vorgestellt. Neben empfehlenswerten und ausgezeichneten Kinderfilmen sind darin auch Filme zu medienpädagogischen Themen sowie Orientierungshilfen für den Einsatz von Filmen in der schulischen wie außerschulischen Filmbildungsarbeit enthalten.

Die Filmkiste gibt es für Kinder von 3–10 Jahren. Jede Filmkiste enthält eine Auswahl von 10 Filmen, die frei nach Altersangabe oder Wunschtitel zusammengestellt werden können. Die Ausleihzeit der Filmkiste (mit unserer 12 Monate gültigen FilmKarte, ab 35 Euro) beträgt bis zu drei Wochen. Bei Bedarf ist eine Verlängerung möglich. Alle Filme sind mit Rechten zur nicht gewerblichen öffentlichen Vorführung ausgestattet. Selbstverständlich können alle DVDs auch unabhängig vom Angebot der Filmkiste einzeln ausgeliehen werden.

Filmkiste 2020

Zum Seitenanfang
FilmBildung "Seniorenfilm"

140 ausgewählte Filme für 60plus

Zum sechsten Mal haben die Landesmediendienste Bayern den beliebten Filmkatalog für „die älteren Semester“ neu aufgelegt und mit zahlreichen Filmtiteln erweitert. Die 12-seitige FilmBildung „Seniorenfilm“ enthält spannende und unterhaltsame Spielfilme, preisgekrönte Dokumentarfilme, historische Bildungsfilme und niveauvolle Filmkunst. Das Seniorenfilmprojekt wird durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Die neue Ausgabe "Seniorenfilm" kann als kostenloses Druckexemplar bei uns angefordert werden: Tel. 089 / 38 16 09-15, info@mediendienste.info. Weitere Ausgaben in der Reihe "FilmBildung" finden Sie in der Rubrik Publikationen hier auf dieser Website.

FilmBildung "Seniorenfilm"

Zum Seitenanfang
Online-Filmfestival Kino Asyl 2020

29. November bis 13. Dezember 2020

KINO ASYL ist ein Festival mit Filmen aus der Heimat von in München lebenden, geflüchteten jungen Menschen. Das Festival wird von Kurator*innen mit Fluchterfahrung, unterstützt von Fachleuten aus den Bereichen Festival und Medien, gemeinsam gestaltet. Ausgewählt und kuratiert werden die Filmbeiträge von jungen Erwachsenen mit Fluchterfahrung. Das Festival findet in diesem Jahr komplett online statt.

Mehr dazu unter:
www.kinoasyl.de


Zum Seitenanfang
Livestream-Verleihung des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises

5. Dezember 2020

Am Samstag, den 5. Dezember 2020 wird ab 19 Uhr in der Nürnberger Tafelhalle der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis in insgesamt fünf Kategorien vergeben. Zum 12. Mal ehrt der Veranstalterkreis damit herausragende Film- und Fernsehproduktionen, die sich in besonderer Weise mit den verschiedensten Aspekten der Menschenrechte befassen. Aufgrund Corona-bedingter Einschränkungen hat sich der Veranstalterkreis für ein Online-Format entschieden. Moderiert wird die Preisverleihung wie in den Vorjahren von Christoph Süß. Die Veranstaltung wird via BR-Kulturbühne und BR-Capriccio live gestreamt.

Mehr dazu unter:
https://www.menschenrechts-filmpreis.de


Zum Seitenanfang
Aus der Fremde - in die Fremde?!

Filme und Gespräche zu Migration und Integration. Im Anschluss an die Filmvorführungen diskutiert Cumali Naz (Stadtrat und Interkult-Beauftragter des KJR München-Stadt) mit Gästen und Publikum. Beginn ist jeweils um 18.30 Uhr. Eintritt frei.

Di. 7.12. Newcomers
Doku, D, 2018, 63 Min., ab 12 Jahre, dt. UT
Thema: Flucht, Asyl + Chancengerechtigkeit
Diskussion (nach dem Film) mit Fachleuten und Publikum
Ort: Bildungszentrum Einstein28 der MVHS, Einsteinstr. 28, 81675 München, MVV: Max-Weber-Platz
Da das Platzangebot limitiert ist, wird um vorherige Anmeldung gebeten: info@jiz-muenchen.de
Aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklung ist abzuwarten, ob und in welcher Form diese Veranstaltung stattfinden kann!

Mehr dazu unter:
https://www.filmreihe.jiz-m.de


Zum Seitenanfang
Das junge Projekt zum KURZFILMTAG

21. Dezember 2020

Beim JugendKino sind Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren eingeladen, ihren eigenen KURZFILMTAG am 21. Dezember zu gestalten und durchzuführen. Was heißt das konkret? (Film-)Interessierte Jugendliche finden sich zu einer Gruppe oder Arbeitsgemeinschaft zusammen und melden sich bei der AG Kurzfilm an. Es spielt keine Rolle, welche Schule sie besuchen und woher sie kommen. Zusätzlich sollten sie eine volljährige Person (Medienpädagog*in, Lehrer*in, Sozialarbeiter*in etc.) um Unterstützung bitten. Nach der Anmeldung erhält die Projektgruppe ein umfangreiches Handbuch, Beratung zur Filmauswahl und Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Idee um ihre Veranstaltung selbstständig zu planen. Man kann entweder selber ein Kurzfilmprogramm aus eigenen Filmen zusammenstellen oder ein bereits fertiges Kurzfilmprogramm buchen. Für Rückfragen und weitere Infos: schule@kurzfilmtag.com.

Mehr dazu unter:
https://kurzfilmtag.com/jugendkino.html


Zum Seitenanfang
Weltretter-Schulwettbewerb der ZEIT

Einsendeschluss: 22. Dezember 2020

Der ZEIT LEO Weltretter-Wettbewerb ist Deutschlands größter Schulwettbewerb für eine bessere Zukunft und richtet sich an Schüler*innen der Klassen 1 bis 6. Die Schüler*innen sind dazu aufgerufen, kreative Konzepte zu erarbeiten, wie mithilfe von Mathematik, Technik oder Experimenten die Welt verbessert werden kann. Vom solarbetriebenen Auto bis hin zum vibrierenden Blindengürtel: Alles ist möglich! Im Vordergrund sollte dabei immer der Teamgedanke stehen. Das Thema in diesem Jahr: "Mit welcher Idee könnt ihr eure Stadt nachhaltig besser machen?" Die Gewinne: tolle Gruppenreisen und Preisgelder.

Mehr dazu unter:
https://leo.zeitverlag.de/weltretter-wettbewerb.html


Zum Seitenanfang
Filmgespräche für Senioren

Im Rahmen des Seniorenfilmprojekts bieten wir ab sofort bayernweit die Moderation von Filmgesprächen für Senioren sowie bei Bedarf auch ganze Filmworkshops zu gewünschten Themen an.
Ein gemeinsamer Filmnachmittag oder -abend ist bereichernder, als alleine vor dem Fernseher zu sitzen. Wenn sich ein Filmgespräch in kleiner oder größerer Runde anschließt, kommt man schnell zu den Fragen des Lebens, aktuelle Themen werden gemeinsam vertieft.
Infos und Kosten: Wir berechnen für Moderation und Filmgespräch 50 Euro zzgl. Reisekosten. Workshops je nach Dauer. Anfragen telefonisch oder per E-Mail. Tel. 089 / 38 16 09-15, info@mediendienste.info

Das Seniorenfilmprojekt wird durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Flyer Filmgespräche für Senioren

Zum Seitenanfang
5 Jahre Seniorenfilm in Bayern

In 5 Jahren Laufzeit ist das Projekt Seniorenfilm eine beliebte Bereicherung für die kulturelle Seite der Seniorenarbeit in Bayern geworden. 2016 wurden durch den Landtag Mittel bereitgestellt, die seither über das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales an die Landesmediendienste als Projektmittel zur Organisation und Durchführung gegeben werden. Ein bundesweit einmaliges Projekt! In regem Austausch mit den Nutzerinnen und Nutzern beschaffen die Landesmediendienste seither gefragte Filmlizenzen für die Seniorenarbeit und stellen Know-how für Veranstaltungen zur Verfügung oder bieten selbst Filmnachmittage an. Das Projekt läuft in Seniorenheimen ebenso wie in offenen Treffpunkten, in Mehrgenerationenhäusern oder Kirchengemeinden. Alle bekannten Träger der Sozialarbeit machen mit, genauso wie viele örtliche Initiativen, Seniorenbeauftragte und Seniorenbeiräte. Eine bunte Vielfalt der Anbieter und Angebote in ganz Bayern – für Unterhaltung, Freizeit, Kultur, Bildung, Austausch und Erinnerung unserer älteren Generationen.

Weitere Infos sowie Filmtitel zur Seniorenfilmarbeit in der Rubrik +seniorenfilm



Zum Seitenanfang
Deutscher Generationenfilmpreis

Einsendeschluss: 15. Januar 2021

Der Generationenfilmpreis ist eine in Deutschland einzigartige Plattform für Filmemacherinnen und Filmemacher bis 25 und ab 50 Jahre. Und für Mehrgenerationenteams. Alle Themen, Genres und Umsetzungsformen sind willkommen. Beim aktuellen Jahresthema "Über Arbeit" geht es um die vielfältigen Aspekte und Gestaltungsformen von Arbeit. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 8000 Euro.

Mehr dazu unter:
https://www.deutscher-generationenfilmpreis.de/home.html


Zum Seitenanfang
Deutscher Jugendfilmpreis

Einsendeschluss: 15. Januar 2021

Der Deutsche Jugendfilmpreis ist ein Wettbewerb für Filmtalente bis 25 Jahre. Mit mehr als 100.000 Teilnehmenden in 30 Jahren ist er eines der größten bundesweiten Foren für junge Filmemacherinnen und Filmemacher. Der Deutsche Jugendfilmpreis ist offen für alle Themen und vergibt Preise im Gesamtwert von 12.000 Euro. Zusätzliche Gewinnchancen bietet das diesjährige Jahresthema "Schwarz, weiß, bunt", mit dem zur Auseinandersetzung mit Diskriminierung, Ausgrenzung und Rassismus sowie mit Vielfalt, Gleichberechtigung und Mitmenschlichkeit eingeladen wird.

Mehr dazu unter:
https://www.deutscher-jugendfilmpreis.de/home.html


Zum Seitenanfang
Deutscher Kinder- und Jugendpreis

Einsendeschluss: 15. Januar 2021

Der Deutsche Kinder- und Jugendpreis (ehemals Goldene Göre) zeichnet jährlich Projekte aus, die sich in beispielhafterweise im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention für die Umsetzung der Kinderrechte einsetzen. Beteiligen können sich alle Kinder- und Jugendprojekte, die eine tolle Idee haben, wie Benachteiligungen, Diskriminierungen oder Ungerechtigkeiten beseitigt werden können und dabei sind, diese umzusetzen. Wichtig ist es, dass die Aktionen gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen entwickelt, geplant und umgesetzt worden sind. In jeder der drei Kategorien (Solidarisches Miteinander, Politisches Engagement, Kinder- und Jugendkultur) wird das Preisträgerprojekt mit 6000 Euro gekürt.

Mehr dazu unter:
https://www.dkhw.de/aktionen/deutscher-kinder-und-jugendpreis


Zum Seitenanfang
Mittel Punkt Europa Filmfest 2021

27. Februar bis 8. März 2021

Wo liegt der Mittelpunkt Europas? Auf diese Frage bekommt man - je nach Standpunkt - sehr unterschiedliche Antworten. Das Mittel Punkt Europa Filmfest ermöglicht einen Perspektivwechsel und rückt die vier Nachbarländer Polen, Tschechien, Ungarn und die Slowakei dahin, wo sie geografisch, historisch und kulturell hingehören: in die Mitte Europas! Gezeigt werden Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme, die einladen auf eine filmische Entdeckungsreise zum Mittelpunkt Europas.

Das Filmfest bietet heuer an neun Abenden im Münchner Filmmuseum (27. Februar – 8. März) und an fünf Abenden in der Regensburger Filmgalerie im Leeren Beutel (28. Februar  –  3. März) facettenreiche Innenansichten mittelosteuropäischer Lebenswelten.

Mehr dazu unter:
www.mittelpunkteuropa.eu


Zum Seitenanfang
medius - Preis für innovative, wissenschaftliche und praxisorientierte Abschlussarbeiten

Einsendeschluss: 28. Februar 2021

Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF), die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK), die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) sowie das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) vergeben den medius seit 2008. Der Preis konzentriert sich auf den Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis und fördert interdisziplinäre und internationale Perspektiven. Im Mittelpunkt stehen innovative, wissenschaftliche sowie praxisorientierte Arbeiten. 2021 wird der medius zum 13. Mal vergeben. Die Ausschreibung richtet sich wie schon im Vorjahr zusätzlich zur bisherigen Zielgruppe der Studierenden (medien-)pädagogischer Studiengänge ausdrücklich auch an alle fachfremden Disziplinen, die eine Relevanz für Medienpädagogik und Jugendmedienschutz geltend machen können. Einreichungen für den medius können ab sofort gesendet werden an medius@mabb.de.

Mehr dazu unter:
https://fsf.de/veranstaltungen/medius


Zum Seitenanfang
14. SchulKinoWoche Bayern

15. bis 25. März 2021

Die 14. SchulKinoWoche Bayern findet im Frühjahr vom 15. bis 25. März 2021 statt. Ab Januar 2021 können sich Lehrerinnen und Lehrer mit Ihrer Klasse zu einem der vielen Filme aus dem Programm auf der Website der Schulkinowoche anmelden. Durch die Corona-Pandemie wird ein „normaler Kinobesuch“ wie wir es bisher gewohnt waren wahrscheinlich noch nicht möglich sein wird. Doch trotz erschwerter Bedingungen werden die Veranstaltungen mithilfe detaillierter Konzepte und unter Beachtung der aktuell geltenden Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in erster Linie im Kino umgesetzt. Sollte es im März allerdings noch Einschränkungen des Regelschulbetriebs geben, wird voraussichtlich ein alternatives Digitalprogramm angeboten.


Mehr dazu unter:
www.schulkinowoche-bayern.de


Zum Seitenanfang
Archiv

Ältere News finden Sie in unserem Archiv.